IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
02.03.2017, 15:33 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Eon startet Offensive mit digitalen Energieprodukten

Düsseldorf - Der Energiekonzern Eon will mit innovativen Produkten um neue Kunden auf dem Strommarkt werben. Jeder soll zukünftig seinen Solarstrom selbst produzieren und unbegrenzt speichern können.

Es ist kein Aprilscherz: Ab dem kommenden Monat unterstützt Eon seine Kunden dabei, sich von traditionellen Strukturen der Energieversorgung unabhängig zu machen. Eon plant unter dem Leitgedanken „Deine Energie“, in diesem Jahr eine Reihe von digitalen Angeboten auf den Markt zu bringen.

Solarstrom in der Cloud speichern
Schon im April 2017 wird der Düsseldorfer Energiekonzern mit der „E.ON SolarCloud“ ein Produkt anbieten, das eine neue Unabhängigkeit in der Stromversorgung ermöglicht. Zunächst können Erzeuger von Solarstrom ihre selbst produzierte Energie in unbegrenztem Umfang sowie zeitlich unabhängig auf einem virtuellen Stromkonto speichern und darauf flexibel zugreifen. Eingeführt wird die E.ON SolarCloud im ersten Schritt auf dem deutschen Markt als innovative Erweiterung der Speicherlösung Aura.

Ausdehnung auf Elektromobilität geplant

Für das Produkt sind weitere Ausbaustufen geplant. So soll es dann zukünftig auch möglich sein, Elektrofahrzeuge unterwegs mit eigenem Solarstrom zu tanken. Weiterhin entwickelt Eon Konzepte, um überschüssigen privaten Solarstrom direkt an Nachbarn zu verkaufen oder mit Freunden zu teilen.

Eon Vorstandsmitglied Karsten Wildberger: „Wir reißen bisherige Grenzen der Stromversorgung ein und ermöglichen unseren Kunden eine freie, ganz persönliche und effiziente Energieversorgung. Die neuen Angebote stärken unsere Position als führendes Unternehmen in einem dynamischen Energiemarkt. Eon macht damit einen weiteren wichtigen Schritt in der Entwicklung vom klassischen Energieversorger hin zu einem innovativen Kundenunternehmen, das sich vollständig der nachhaltigen, digitalen und dezentralen Energiewelt verschrieben hat.“

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Meldungen aus der Energiewirtschaft
Wie Vattenfall und Eon Elektromobilität antreiben
Siemens tritt Elektromobilitäts-Initiative um Tesla und BMW bei
Smart Meter Akteure bringen sich in Stellung
Nordex-Gruppe errichtet 228-MW-Projekt für E.ON in den USA
Stellenanzeige: 50Hertz Transmission GmbH sucht Manager/in Digitalisierung der Energiewende / Smart Metering Business Development und Kundenbetreuung in Berlin
Veranstaltung „Energiespeicher“ in Essen:







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
Strom-News
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
 
Energiespeicher-News
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
14.09.2017 - Forscher prüfen Bau von Pumpspeicher-Kraftwerken unter der Erde
13.09.2017 - IAA: Wie Daimler, BMW und VW sich bei Elektroautos überbieten
08.09.2017 - Umweltministerium fördert Elektro-Fahrzeuge der Post
07.09.2017 - Schottland für vorzeitiges Ende von Verbrennungs-Motoren
05.09.2017 - PKW-Neuzulassungen: Starke Zuwachsraten bei Elektroautos

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt