IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 

Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
24.03.2017, 15:20 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Weltgrößte künstliche Sonne steht in NRW

Düsseldorf/Jülich – In Nordrhein-Westfalen geht die weltgrößte „künstliche Sonne“ in Betrieb. Wissenschaftler wollen damit die solare Erzeugung von Wasserstoff erforschen.

Für das Projekt Synlight am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Jülich strahlen gut 150 Lampen 10.000-mal stärker als die natürliche Sonne. Mit der Anlage sollen schwerpunktmäßig Produktionsverfahren für solar erzeugten Wasserstoff als Treibstoff entwickelt werden, aber auch andere Industrien und Forschungs-Disziplinen profitieren.

Künstliche Sonne erleichtert Forschung
In Mitteleuropa scheint die Sonne im Vergleich zu anderen Ländern selten und unregelmäßig. Für die Entwicklung neuer Solartechnologien ist eine künstliche Sonne daher das Mittel der Wahl. Damit ersparen sich die Forscher teure Forschungsinfrastruktur in fernen südlichen Ländern. Schlechtwetterperioden und schwankende Strahlungswerte könnten auch dort die Tests negativ beeinflussen. Synlight erspart nicht nur Reiseaufwand sondern es bietet vor allem ein Testumfeld mit exakt reproduzierbaren Parametern.

Das DLR-Institut für Solarforschung errichtete die Forschungsanlage in den vergangenen zwei Jahren in direkter Nachbarschaft zum Technologiezentrum und zum solarthermischen Kraftwerk in Jülich. In dem dreistöckigen Laborgebäude strahlen insgesamt 149 Xenon-Kurzbogenlampen mit der 10.000 fachen Intensität der normalen Sonnenstrahlung auf der Erde. Das Projekt bildet so die größte künstliche Sonne der Welt. Synlight füllt damit die Lücke bei der Qualifizierung solarthermischer Komponenten und Prozesse zwischen den Bestrahlungseinrichtungen im Labormaßstab in Köln und der großtechnischen Anlage Solarturm in Jülich.

Solare Treibstoffherstellung im Forschungs-Fokus

Im Fokus der Forschungsarbeit steht die solare Treibstoffherstellung, wie beispielsweise Wasserstoff. Doch die neue Anlage kann für eine Vielzahl weiterer Experimente eingesetzt werden. Da das Spektrum der UV-Strahlung dem der Sonne gleicht, können beispielsweise auch Alterungsprozesse von Materialien zeitlich gerafft untersucht werden. Ein interessanter Aspekt sowohl für vielfältige industrielle Anwendungen als auch für die Raumfahrttechnologie.

NRW-Umweltminister Remmel: Innovation braucht Investition
NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Bündnis 90/Die Grüne) hebt bei der Eröffnung vor allem die Bedeutung der Forschung für die Energiewende hervor. Dabei warnte der Minister, dass „ohne Investitionen in innovative Forschung, in modernste Technologien und auch in weltweite Leuchtturmprojekte wie Synlight“ die Energiewende stecken bleiben würde. Insgesamt kostet die größte künstliche Sonne der Welt 3,5 Mio. Euro. Mit 2,4 Mio. Euro trägt das Land Nordrhein-Westfalen davon den Löwenanteil. Die verbleibenden 1,1 Mio. Euro stammen vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi).

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Forschung
Fraunhofer-Zentrum für Energiespeicher entsteht in Niedersachsen
Forschern gelingt Durchbruch bei Redox-Flow-Batterien
Wie Windkraftanlagen Trinkwasser bereitstellen können
Fraunhofer ISE stellt neuen PV-Wirkungsgradrekord auf
Energiejob: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Infos zu: Life Needs Power - Das Energieforum auf der Hannover Messe
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de







Energiejobs-Newsletter
IWR-Pressedienst
Energiekalender
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
19.10.2017 - Rheinland-Pfalz fördert "industrielle Energiespeicher"
19.10.2017 - Börse: RENIXX testet 470-Punkte-Marke – Goldwinds Offshore-Pläne nehmen Gestalt an – Analyst stuft Siemens Gamesa herab
19.10.2017 - Energie-Trendmonitor: Deutsche offen für CO2-Abgabe
 
Solarenergie-News
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
 
Research-News
19.10.2017 - Energie-Trendmonitor: Deutsche offen für CO2-Abgabe
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
11.10.2017 - EEG-Umlage soll 2018 leicht sinken
10.10.2017 - Erneuerbare Wärme: Marktanreiz-Programm in 2017 gefragt

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt