IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
12.04.2017, 12:05 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Vestas gewinnt Repowering-Auftrag in Deutschland

Hamburg – Der Windenergie-Weltmarktführer Vestas aus Dänemark hat einen umfangreichen Repowering-Auftrag aus Deutschland erhalten. Insgesamt 13 Betreiber mussten dazu unter einen Hut gebracht werden.

Die Looft-Schmidt Projekte Erneuerbarer Energien GmbH hat bei Vestas 22 neue Windenergieanlagen bestellt. Sie sollen 40 Altanlagen verschiedener Hersteller ersetzen.

Repowering-Projekt ersetzt 40 Altanlagen

Die neuen Windenergieanlagen vom Typ V112-3.45 MW werden im Windpark Norderwöhrden in Schleswig-Holstein errichtet und ersetzen 40 verschiedene Anlagentypen, die dort über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren installiert wurden. Dabei waren 13 verschiedene Betreiber involviert. Das Projekt beweise, dass Repowering zu regionalen Wertschöpfung beitragen kann, heißt es dazu von Vestas.

Norderwöhrden gilt aus Sicht von Peter Looft und Michael Schmidt, Geschäftsführer der Looft-Schmidt Projekte Erneuerbarer Energien GmbH, gemeinsam mit Kaiser-Wilhelm-Koog als Wiege der deutschen Windenergie und nimmt daher einen besonderen Stellenwert in der deutschen Windindustrie ein. „Dieses großartige Windprojekt hat 13 verschiedene Betreibergesellschaften zusammen gebracht und ihre Zusammenarbeit, ihr Engagement und die Unterstützung von allen Beteiligten sind der Schlüssel für die erfolgreiche Projektrealisierung“, so die Geschäftsführer in einer gemeinsamen Erklärung.

Vestas übernimmt Wartung für 15 Jahre

Der Festauftrag an Vestas umfasst die Lieferung und Installation der 22 Windenergieanlagen Typ V112-3.45 MW sowie einen Vollwartungsvertrag (AOM 5000) mit einer Laufzeit von 15 Jahren und eine Vestas Online Business-SCADA-Lösung. Der Beginn der Auslieferung und der Inbetriebnahme der Anlagen ist für das dritte Quartal 2017 geplant.

Vestas zeigt sich erfreut über den Auftrag, wie Nils de Baar, Präsident von Vestas Central Europe, unterstreicht. „Mit fünf verschiedenen Rotordurchmessern, höheren Türmen und unterschiedlichen Power Modes sowie einem gesteigerten Jahresenergieertrag und optimierten Stromgestehungskosten beweist unsere 3 MW Plattform wieder einmal, dass sie an den unterschiedlichsten Windstandorten einen Mehrwert für unsere Kunden darstellt.“

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Windenergiebranche
Energiekontor verkauft weiteres Repowering-Projekt an Capital Stage
Repowering-Projekt in Niedersachsen wird zur Geduldsprobe
Vestas wieder Windweltmeister – Nordex erobert Top-10-Position
Zum Profil von Nordex auf Windbranche.de
Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Elektrofachkraft (m/w)
Veranstaltung: Die Bahnkreuzungsrichtlinien GWKR, SKR und TKR für Strom, Gas, Wasser und Telekommunikation in der Praxis - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Windbranche.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Strom-News
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
 
Projektierer-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
12.10.2017 - Solarenergie: Neue Projekte und Partnerschaften von IBC Solar, Sunpower und Solarwatt
11.10.2017 - Fünf neue GE-Windkraftanlagen für Münster

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt