IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
24.04.2017, 14:06 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Hendricks fördert Klimaschutz-Offensive des Einzelhandels

Berlin – Die Energiewende umfasst viele Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft die Steigerung der Energieeffizienz. Potenziale zum Energiesparen gibt es dabei auch im Einzelhandel. Das Bundesumweltministerium fördert daher eine neue Klimaschutzoffensive im Einzelhandel.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) eine breit angelegte Informationskampagne zum Klimaschutz im Einzelhandel gestartet. Ziel ist es, Einsparpotenziale zu identifizieren.

Einzelhandelsverband will Einsparpotenziale identifizieren
Der HDE will zusammen mit dem Beratungsinstitut Adelphi in den kommenden drei Jahren Einzelhandelspartner dabei unterstützen, Energiesparpotenziale zu identifizieren. Dafür stellt das Bundesumweltministerium (BMUB) rund 1,3 Mio. Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) zur Verfügung.

Unter dem Motto "Der Einzelhandel packts an - Die HDE Effizienz- und Klimaschutzoffensive" können interessierte HDE-Mitgliedsunternehmen neben Informations- und Fortbildungsveranstaltungen auch durch Praxisleitfäden und ein virtuelles Warenhaus lernen. Ein neu geschaffener "HDE-Think-Tank Klimaschutz", in dem engagierte Unternehmen des Einzelhandels vertreten sind, soll die Praxistauglichkeit und Relevanz der Arbeiten kontinuierlich absichern. Ziel des Programms ist es auch, den beteiligten Unternehmen Hilfestellung bei der praktischen Umsetzung zu geben.

Hendricks: Einzelhandel wichtiger Partner für den Klimaschutz
Umweltministerin Hendricks unterstreicht zum Start der Kampagne die Bedeutung des Einzelhandels für den Klimaschutz. „Der Einzelhandel ist ein wichtiger Partner bei der Erreichung unserer Klimaschutzziele“, so Hendricks. „Wir wollen den Einzelhandel auf dem Weg in die klimafreundliche Zukunft unterstützen. Ich bin überzeugt, dass sich dieses Engagement nicht nur für die Umwelt auszahlt, sondern auch fürs Geschäft“, erläutert die Umweltministerin weiter.

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von steigender Bedeutung für den Einzelhandel
Energieeffizienz und Klimaschutz gewinnen im Einzelhandel bereits seit längerer Zeit an Bedeutung, denn entsprechende Maßnahmen steigern auch die Wettbewerbsfähigkeit der Handelsunternehmen. Gleichzeitig legen immer mehr Kunden Wert darauf, bei nachhaltig wirtschaftenden Händlern einzukaufen. Auf diesen Anspruch reagiert die Handelsbranche mit entsprechenden Initiativen. Beispielsweise hatten elf führende Unternehmen des deutschen Einzelhandels zur Weltklimakonferenz in Paris eine gemeinsame Klimaschutzerklärung unterzeichnet und sich damit zu den Klimaschutzzielen bekannt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos zum Thema Klimaschutz und Energieeffizienz
20.000 Teilnehmer zur Weltklima-Konferenz in Bonn erwartet
Gebäudeenergie-Gesetz gescheitert
Neue Energielabel bringen das Ende von A+++
EE.SH / Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH - Die Energiewende in der Werkshalle
Hintergründe zum Spezialisten für Solar-Anlagen und Speicher BELECTRIC Trading GmbH
Energiejob: Siemens sucht Senior PV Manager Utility Scale
Kommende Veranstaltungen der Energiewirtschaft







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
 
Strom-News
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
 
Bund-News
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
12.10.2017 - Verpasste Klimaschutzziele: Deutschland fürchtet um Image
12.10.2017 - Europa will als Batterie-Standort glänzen
10.10.2017 - Erneuerbare Wärme: Marktanreiz-Programm in 2017 gefragt
09.10.2017 - Brennelemente aus Atomkraftwerk Krümmel im Zwischenlager

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt