IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
18.05.2017, 12:21 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Vattenfall kauft Trianels Plattform für dezentrale Energien

Aachen/Berlin – Der Energiekonzern Vattenfall will im Bereich der dezentralen Energien weiter wachsen. Dafür hat der Versorger nun eine Plattform zur Vertriebssteuerung von der Stadtwerke-Kooperation Trianel erworben.

Vattenfall hat die digitale Vertriebssteuerungs-Plattform „Trianel PED“ der Stadtwerke-Kooperation Trianel erworben. Über die Kaufsumme haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

Vattenfall kauft Plattform „Trianel PED“
Trianel PED bietet umfangreiche digitale und automatisierte Services rund um die Bereiche Photovoltaik (PV), Batteriespeicher, Wärmelösungen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge, die Kunden bei der Energiewende im eigenen Zuhause unterstützen, beschreiben Vattenfall und Trianel das verkaufte Produkt. Mit dem Kauf will Vattenfall seine Aktivitäten im Bereich der dezentralen Energielösungen intensivieren, in dem das Unternehmen in den kommenden Jahren signifikante Wachstumsraten erwartet.

Auch Trianel bleibt an Bord: Die Stadtwerk-Kooperation wird gemeinsam mit Vattenfall weiterhin die Angebote rund um die Trianel PED und die damit verbundenen White-Label-Produkte anbieten. Bei White-Label-Produkten handelt es sich um Angebote, die ein Händler unter seiner eigenen Marke bzw. im Corporate Design anbietet.

Vattenfall will deutsche Kunden erreichen
Rainer Wittenberg, Geschäftsführer der Vattenfall Europe Sales GmbH: „Bereits jetzt unterstützen wir Kunden in Schweden und in den Niederlanden sehr erfolgreich bei ihrem Schritt vom reinen Energie-Konsumenten hin zum gleichzeitigen Energie-Produzenten, dem sogenannten Prosumer.“ Mit dieser Erfahrung im Rücken ermögliche Trianel PED dem Unternehmen nun, das stark wachsende Interesse der deutschen Kunden an nachhaltigen Energielösungen noch besser zu bedienen, führt Wittenberg weiter aus. „Wir freuen uns, die bewährte Kooperation mit den Stadtwerken fortzuführen und die Angebote weiterzuentwickeln.“

Trianel sieht Pionierarbeit bestätigt

Der Sprecher der Trianel-Geschäftsführung Sven Becker hebt hervor, dass Trianel mit der Plattform digitale Pionierarbeit für die standardisierte und automatisierte Abwicklung von Energiedienstleistungen wie PV- oder Speicherlösungen geleistet habe. „Die eigenständige Entwicklung der Trianel PED bis zu seiner Marktreife zeigt das Trendgespür der Trianel-Mitarbeiter und die hohe Bereitschaft, die Digitalisierung in der Energiewirtschaft voranzutreiben“, so Becker.

Über die Kooperation mit Vattenfall könne nun die notwendige Skalierung und Weiterentwicklung der Plattform gewährleistet werden. „Dadurch erhalten auch die Stadtwerke-Kunden leistungsfähigere White-Label-Lösungen“, so Becker.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Energiewirtschaft
Trianel erweitert virtuelles Kraftwerk
Vattenfall setzt auf BMW-Batterien
Digitalisierung der Energiewende: Bitkom-Interesse am Strommarkt wächst
MVV Energie kauft Energiedaten-Dienstleister
ifesca GmbH, EXCELLO Batteriekraftwerke GmbH - Künstliche Intelligenz trifft Batteriekraftwerke
Job-Angebot: EnBW sucht Vertriebsingenieur Contractingprojekte (w/m) in Stuttgart
Veranstaltung: Erfahrungsaustausch IT-Sicherheit und Datenschutz in der Energiewirtschaft







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
29.05.2017 - Was macht Trump beim Klimaschutz?
29.05.2017 - Windenergie: Luxcara erweitert Norwegen-Portfolio
29.05.2017 - Börse: BYD liefert E-Busse nach Kanada – Ballard Power und Scatec gefragt – Senvion und Suzlon am Indexende
29.05.2017 - Worauf es bei Mieterstrom-Projekten ankommt
29.05.2017 - Chinesen verzichten auf zusätzlichen Einfluss bei Manz
29.05.2017 - Baden-Württemberg nach Windenergie-Ausschreibung enttäuscht
29.05.2017 - Solarenergie unterstützt Industrieprozesse
29.05.2017 - KW 21/2017: RENIXX freundlich – Meyer Burger und Senvion stark – Jinkosolar-Hausse verpufft – Suzlon Schlusslicht
29.05.2017 - Wasserstoff-Erzeugung direkt an der Tankstelle senkt Kosten
29.05.2017 - Jinkosolar meldet Finanzierung für gigantisches Solarprojekt
 
Strom-News
29.05.2017 - Was macht Trump beim Klimaschutz?
29.05.2017 - Windenergie: Luxcara erweitert Norwegen-Portfolio
29.05.2017 - Börse: BYD liefert E-Busse nach Kanada – Ballard Power und Scatec gefragt – Senvion und Suzlon am Indexende
29.05.2017 - Worauf es bei Mieterstrom-Projekten ankommt
29.05.2017 - Chinesen verzichten auf zusätzlichen Einfluss bei Manz
29.05.2017 - Baden-Württemberg nach Windenergie-Ausschreibung enttäuscht
 
Contracting-News
28.04.2017 - Österreichs Energieversorger setzen auf Elektromobilität
05.04.2017 - Bioenergiebranche kritisiert Ausgrenzung vom Mieterstromgesetz
09.01.2017 - Solarpraxis nimmt Bitcoin an
17.10.2016 - Roland Berger kritisiert sinkende Renditen für Netzbetreiber
29.09.2016 - Volkswagen steuert in die neue Mobilitätswelt
17.03.2016 - K+S setzt auf Power-to-Heat

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt