IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
01.06.2017, 08:07 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Regenerative Stromerzeugung in Australien steigt auf Rekordniveau

Melbourne – Die Energiewende in Australien nimmt Fahrt auf. Der Anteil erneuerbarer Energien im Stromsektor ist 2016 auf über 17 Prozent geklettert. Wasserkraft und Windenergie sind derzeit noch dominant.

Der Anteil erneuerbarer Energien an der gesamten Stromerzeugung in Australien ist 2016 kräftig auf 17,3 Prozent angestiegen. Dabei war der Zubau von neuen Solar- und Windparks im vergangenen Jahr gar nicht so stark.

Zubau von Wind- und Solarparks 2016 noch überschaubar
Wie der Clean Energy Council, ein auf saubere Energien fokussierter Verband in Australien, mitteilt, sind in 2016 nur drei größere Windparks sowie sieben neue Solar-Kraftwerke ans Netz gegangen. Dennoch ist der Anteil der erneuerbaren Energien im Strombereich von 14,6 Prozent im Jahr 2015 auf 17,3 Prozent in 2016 kräftig geklettert. Unter den regenerativen Stromquellen ist die Wasserkraft mit 42,3 Prozent der gesamten erneuerbaren Stromquellen die stärkste. Dahinter folgt die Windenergie mit 30,8 Prozent. Zudem haben Stromspeicher Down Under Konjunktur. In 2016 wurden 6.750 Batteriesystem installiert, das sind 13 mal so viele wie noch in 2015. Die Zahlen und Fakten stammen aus dem Clean Energy Australia Report 2016, den der Verband veröffentlicht hat.

Erneuerbare-Investitionen ziehen 2017 bislang kräftig an
Australien baut die erneuerbaren Energien auch in Zukunft weiter aus. Insgesamt werden derzeit neue Kapazitäten mit einer Leistung von über 3.500 Megawatt (MW) errichtet. Kane Thornton, Chef des Clean Energy Councils, erklärte, dass jeden Monat neue Projekte bekannt gegeben würden. Während die Investitionen in große regenerative Kraftwerke im vergangenen Jahr bei etwa 2,6 Mrd. Australische Dollar (etwa 1,7 Mrd. Euro) gelegen haben, würden gesicherte Finanzierungen für weitere Projekte in Höhe von 5,2 Mrd. Australische Dollar vorliegen, und zwar alleine in den ersten fünf Monaten des Jahres 2017. Diese Projekte befinden sich entweder bereits im Bau oder werden noch in 2017 begonnen, so Thornton. Die australische Regierung will bis 2020 etwa 33 Mrd. Kilowattstunden (kWh) Strom aus erneuerbaren Energien gewinnen. 2016 waren es 17,5 Mrd. kWh, was einem neuen Rekord entspricht, und in 2017 könnten es bereits etwa 25,5 Mrd. kWh werden, so der Clean Energy Council.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017

Weitere News und Infos zur Energiewende weltweit
Erneuerbare beschäftigen fast 10 Millionen Menschen
First Solar durchbricht 400-MW-Marke in Australien
Russland zwischen Klimaskepsis und Erneuerbaren-Potenzial
EKL-Termin: VGB Expertenforum "Die Umsetzung der 42. BImSchV in der Praxis - Legionellenüberwachung und Maßnahmen zur Erfüllung der Anforderungen" - VGB PowerTech e.V.
Energiejob: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Nordex liefert 22 Großturbinen nach Australien
Weitere Infos und Firmen auf Windbranche.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Windenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
 
Markt-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
19.10.2017 - Rheinland-Pfalz fördert "industrielle Energiespeicher"

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt