12.06.2017, 13:12 Uhr

Börse: RENIXX und Dax im schwach – Senvion, SMA und Ja Solar geben nach – Suzlon gefragt – Jinkosolar mit Auszeichnung

Münster – RENIXX und Dax sind am Montag mit einem kräftigen Abschlag in die neue Handelswoche gestartet. Schwache Vorgaben aus den USA schicken die Börsen auf Talfahrt. Im RENIXX stehen Windenergie-Titel an beiden Index-Enden.

Der RENIXX World gibt im Handel am heutigen Montag bis zum Mittag um 1,3 Prozent auf 458,74 Punkte nach. Auch der Dax (-1,0 Prozent, 12.693 Punkte) sowie der Euro Stoxx 50 (-1,0 Prozent, 3.549 Punkte) geben nach. Am Freitagnachmittag sind die Technologieaktien rund um Appel und Co in den USA auf breiter Front von den Investoren abgestoßen worden. Der Ausverkauft drück nun auch auf die europäischen Börsen.

Senvion ist Schlusslicht – SMA schwächster Solar-Titel

Im RENIXX hält der Hersteller von Windenergieanlagen Senvion (-2,7 Prozent, 13,06 Euro) mit Hauptsitz in Deutschland die Rote Laterne. Es folgen der deutsche Hersteller von Wechselrichtern SMA (-2,2 Prozent, 27,02 Euro), sowie Ja Solar (-1,9 Prozent, 5,53 Euro), Solaredge (-1,8 Prozent, 16,82 Euro) und Sunrun (-1,8 Prozent, 4,76 Euro).

Suzlon gefragt – Jinkosolar ist „Top Perfomer“

An der Spitze des RENIXX notiert am Mittag derweil die Aktie der früheren Senvion-Mutter Suzlon (+3,5 Prozent, 0,906 Euro). Auch Anteilsscheine des Silizium-Produzenten GCL Poly (+2,6 Prozent, 0,079 Euro) sowie des chinesischen Versorgers Huaneng (+1,1 Prozent, 0,272 Euro) sind gefragt. Der Weltmarktführer Jinkosolar (+0,7 Prozent, 15,63 Euro) gab heute bekannt, dass seine Module in dem Reliability Scorecard Report 2017 von DNV GL wegen ihrer besonderen Zuverlässigkeit als „Top Performer“ ausgezeichnet wurden. Alle Kurse stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017