IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
11.07.2017, 16:55 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Verband plädiert für Einführung einer CO2-Steuer

Berlin - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) legt sich im Vorfeld der Bundestagswahl im September fest und plädiert für eine CO2-Steuer auf Strom. Greenpeace Energy reagiert auf den Vorschlag.

Der BEE plädiert dafür, dass die Klimaschutzziele in Deutschland durch eine CO2-Steuer in Kombination mit dem EU-Emissionshandel erreicht werden sollen. Damit für die Stromkunden keine Kosten entstehen, soll die Stromsteuer in eine CO2-Steuer umgewandelt werden.

CO2-Steuer als marktwirtschaftliche Lösung für den Stromsektor

Das Beratungsunternehmen Energy Brainpool hat für den BEE berechnet, wie die Einführung einer solchen CO2-Steuer „minimalinvasiv“ erfolgen könnte. Ergebnisse der Studie werden am morgigen Mittwoch (12.07.2017) veröffentlicht. Harald Uphoff, kommissarischer Geschäftsführer des BEE, stellt fest: „Der Bundesverband Erneuerbare Energie greift die Klimaschutzziele der Bundesregierung auf und schlägt mit einer CO2-Steuer auf Strom eine marktwirtschaftliche Lösung für den Stromsektor vor.“

CO2-Preis von 20 Euro je Tonne senkt Emissionen im Stromsektor um ein Drittel

Kernelement der nationalen CO2-Steuer ist die Kombinierbarkeit mit europäischen Klimaschutzinstrumenten. Die nationale CO2-Steuer soll den Emissionshandel (EU ETS) solange ergänzen, bis dieser zu einem wirkungsvollen Instrument weitentwickelt wurde. Der Preis für Emissionen in der Energiewirtschaft soll danach aus zwei Komponenten bestehen, dem bestehenden EU ETS und der neuen CO2-Steuer. Im Jahr 2020 sollen Emissionen mit ca. 25 Euro pro Tonne CO2 bepreist werden, was bei einem Zertifikatspreis von 5 Euro pro Tonne CO2 einen festen Steueraufschlag von 20 Euro pro Tonne CO2 bedeutet. „Die Berechnungen von Energy Brainpool zeigen, dass bereits ein CO2-Preis von 20 Euro pro Tonne die Emissionen im Stromsektor im Jahr 2020 um ein Drittel reduziert. Zudem wird bereits mit 20 Euro pro Tonne CO2 die Hälfte der Klimaschutzwirkung eines CO2-Preises von 80 Euro pro Tonne erreicht“, sagt Uphoff.

Greenpeace Energy erwartet positive Wirkungen einer CO2-Steuer

Zu den BEE-Plänen zur Einführung einer nationalen CO2-Steuer in Deutschland hat sich auch der Hamburger Ökoenergieversorger Greenpeace Energy geäußert. Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation bei Greenpeace Energy, erwartet durch den Ersatz der Stromsteuer durch eine CO2-Steuer positive Wirkungen: “So würde eine CO2-Steuer eine entscheidende Benachteiligung erneuerbarer Energien auf den Elektrizitätsmärkten mildern: Bei erneuerbaren Energien fließen sämtliche durch die jeweiligen Technologien verursachten Kosten transparent in den Strompreis ein. Bei fossilen Energien hingegen spiegeln sich die durch sie verursachten Klimaschäden, Verschmutzungen und Gesundheitsfolgen nur in geringem Umfang im Preis wider.“

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos zu den Themen Energie und Klimaschutz
Macron will CO2-Preise deutlich erhöhen
Was Oettinger mit CO2-Steuer meint
BEE-Präsident Brickwedde fordert im IWR-Interview CO2-Steuer
EKL-Termin: AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solarthermie" - Renewables Academy (RENAC) AG
Steuerberatung & Wirtschaftsprüfung durch Roever Broenner Susat Mazars
Energiejob: Siemens sucht Senior PV Manager Utility Scale
Weitere Infos und Firmen auf effizienzbranche.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
19.10.2017 - Rheinland-Pfalz fördert "industrielle Energiespeicher"
19.10.2017 - Börse: RENIXX testet 470-Punkte-Marke – Goldwinds Offshore-Pläne nehmen Gestalt an – Analyst stuft Siemens Gamesa herab
19.10.2017 - Energie-Trendmonitor: Deutsche offen für CO2-Abgabe
 
Strom-News
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Ökostrom-News
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Rheinland-Pfalz fördert "industrielle Energiespeicher"
18.10.2017 - Elektromobilität: Heidelberg testet effiziente Mobilitäts-Plattform
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt