IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.07.2017, 11:56 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Wpd windmanager reduziert Haftungsrisiko für Windpark-Geschäftsführer

Bremen - Die Betreiber von Windparks und Geschäftsführer von Betreibergesellschaften tragen mit Inbetriebnahme und Anschluss an das Stromverteilungsnetz die Anlagenverantwortung. Daraus können sich bei Unfällen hohe Haftungsrisiken ergeben.

Die Pflichten für die Geschäftsführer von Windpark-Betreibergesellschaft legt eine DIN-Norm zum Betrieb elektrischer Anlagen fest. Laut dieser sind Anlagenbetreiber für den sicheren Betrieb und ordnungsgemäßen Zustand ihres Windparks verantwortlich. Die Geschäftsführer haften persönlich, wie der Bremer Betriebsführungs-Dienstleister Wpd windmanager nun mitteilt. Wpd Windmanager stellt nun eine Lösung vor.

Wpd windmanager: Anlagenbetreibern ist Haftungsrisiko nicht bewusst
Oliver Klausch, Leiter Technisches Management der Wpd windmanager GmbH & Co. KG hat festgestellt, dass vielen Anlagenbetreibers dieses Risiko gar nicht bewusst ist. Klausch weiter: „Erst wenn es zum Schaden kommt, folgt das böse Erwachen. Hier sollten sich Betreiber unbedingt absichern.“ Als technischer Betriebsführer entlastet Wpd windmanager Windpark-Betreiber und übernimmt die Betreiberverantwortung mit den damit einhergehenden Pflichten. „Betreiber und auch Geschäftsführer einer Betreibergesellschaft sind dadurch größtenteils aus der Haftung“, erklärt Klausch. „Wir kümmern uns um sämtliche Aufgaben, die für den sicheren Betrieb und ordnungsgemäßen Zustand der elektrischen Anlage nötig sind.“

Windpark-Einschätzung und Risikoprofil
Zur Fürsorgepflicht des Anlagenbetreibers gehören laut Wpd windmanager die Organisation, Auswahl, Kontrolle, Erteilung von Schaltberechtigungen und Dokumentation aller relevanten Sicherheitsaspekte. Wpd windmanager erstellt zunächst eine Gefährdungsbeurteilung und ein Risikoprofil. Darin werden beispielsweise die von einer Anlage ausgehenden Gefahren festgehalten, oder die Mindestqualifikationen für den Zutritt einer Anlagen dargelegt. So gehört zu den Pflichten des Windpark-Betreibers auch die Auswahl der benötigten Qualifikationen aller Personen, die an einer Anlage tätig sind. Zudem muss geklärt werden, ob ein externer Dienstleiter auch tatsächlich einen Anlagen- und Arbeitsverantwortlichen demäß den Vorschriften für die durchzuführende Tätigkeit stellt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Informationen aus der Windenergiebranche
FDP gegen Windenergie - Grüne gegen Braunkohle
Vestas meldet Bestellungen über mehr als 250 Windkraftanlagen
Eon bietet Windservice im Ausland an
Windenergie-Projekte von wpd
Jobs: NBB Windpower sucht Elektroniker, Mechatroniker oder Elektroinstallateur (m/w) für die Wartung von Windenergieanlagen
Windparks mit Bürgerbeteiligung bei Gelsenwasser
Windpunx: Frischer Wind für die Windenergiebranche







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.09.2017 - Börse: RENIXX leichter – Nordex-Aktie nach Bundestagswahl gefragt, RWE-Titel am Dax-Ende
25.09.2017 - BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW
25.09.2017 - Eon: Wie Analysten einen Verkauf des Uniper-Paketes bewerten
25.09.2017 - KW 38/2017: RENIXX leichter – Brennstoffzellen-Aktien von Plug Power und Ballard Power weiter gefragt - schwacher Start nach Bundestagswahl
25.09.2017 - Denkwürdige Bundestagswahl - Merkel steuert auf Jamaika-Koalition zu
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Börse: RENIXX schwächer – Suzlon kompensiert Verluste – E.ON gewinnt, RWE mit Verlusten
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
22.09.2017 - Bundesnetzagentur regelt Veröffentlichung von Netzentgelten
22.09.2017 - RENIXX fest – Goldwind stark - Gewinnmitnahmen belasten Plug Power und Ballard Power – Tesla verliert
 
Windenergie-News
25.09.2017 - BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
21.09.2017 - Windenergie-Erlass für NRW geht ins Beteiligungs-Verfahren
21.09.2017 - Agora Energiewende prognostiziert sinkende EEG-Umlage
21.09.2017 - Kaiserwetter für Climate Finance Tool Award nominiert
 
Service und Beratungs-News
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
12.09.2017 - EWE schließt Korruptions-Untersuchung ab
07.09.2017 - Husum Wind 2017: Ostwind feiert – Abo Wind spürt Fledermäuse auf – Enertrag rechnet ab – WSB Service schließt Kabel-Kooperation
01.09.2017 - Norddeutsche Windbranche diskutiert über Ausschreibungen
10.08.2017 - Grünes Energiezentrum für den Iran
10.08.2017 - Umfrage: Überwältigende Zustimmung für erneuerbare Energie

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt