IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
10.08.2017, 10:26 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Rechtsstreit um Kohlekraftwerk Lünen geht in die Verlängerung

Düsseldorf/Münster – In das Kohlekraftwerk Lünen hat die Stadtwerke-Kooperation Trianel 1,4 Mrd. Euro gesteckt. Der 750 Megawatt große Kohlemeiler ist bereits seit 2013 in Betrieb und die anhängigen juristischen Verfahren schienen vom Tisch, doch nun geht es vor Gericht doch weiter.

Im vergangenen Jahr hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für das Trianel Kohlekraftwerk Lünen rechtlich abgesegnet. Die Möglichkeit einer Revision wurde dem Kläger, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), nicht eingeräumt. Nun folgt die Wende.

OVG verweigert Revision – BVerwG erlaubt Revision doch
Die juristische Auseinandersetzung um das Steinkohlekraftwerk in Lünen geht doch weiter. Die Umweltorganisation BUND kann nun doch gegen ein zugunsten des Kraftwerks ergangenes Urteil des OVG in Münster Revision einlegen. Das entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig. Einer Beschwerde des nordrhein-westfälischen Landesverbandes des BUND gegen die Nichtzulassung der Revision wurde nach Angaben des BUND-Landesverbands stattgegeben.

OVG Münster in 2016: Immissionsschutzrechtliche Genehmigung war rechtens

Nach rund zweieinhalb Jahren Prozessdauer war die grundsätzliche Frage nach der immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsfähigkeit des Kraftwerks abschließend in 2016 vom OVG geklärt geworden. Das Gericht in Münster erklärte, dass die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für das Kraftwerk von der Bezirksregierung Arnsberg sorgfältig bearbeitet und zu Recht erteilt worden war. Doch darüber kann nun weiter gestritten werden.

BUND hofft auf erneute Entscheidung und Auswirkung auf Datteln 4
„In dem nun anstehenden Revisionsverfahren wird das Bundesverwaltungsgericht das Urteil des OVG überprüfen“, sagte der stellvertretende BUND-Landesvorsitzende Thomas Krämerkämper. „Jetzt besteht die begründete Hoffnung, dass das Urteil aufgehoben oder zumindest zur erneuten Entscheidung an das Oberverwaltungsgericht zurückverwiesen wird.“ Wenn das BVerwG der Argumentation des BUND im Revisionsverfahren folgen sollte, werde dies erhebliche Auswirkungen auf die Verträglichkeitsprüfungen gemäß der Fauna-Flora-Habitat(FFH)-Richtlinie für sämtliche Vorhaben im Umfeld von FFH-Gebieten haben, erkärt der BUND. Dies gelte dann auch für das ebenfalls vom BUND beklagte Uniper-Steinkohlekraftwerk Datteln 4.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Energierecht
Urteil: Solardächer dürfen Nachbarn nicht blenden
Uniper darf Riesen-Kraftwerk Datteln 4 bauen
2016: OVG Münster weist BUND-Klage gegen Kraftwerk Lünen ab
Energiejobs: Investinvent sucht Jurist (m/w) Acquisition & Asset Management (Wind)
Tagung Energiewenderecht 2021 – Entwicklungsperspektiven in der neuen Legislaturperiode
Rechtsberatung durch Roever Broenner Susat Mazars







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
18.08.2017 - Vestas: Analysten hin- und hergerissen
18.08.2017 - Börse: RENIXX seitwärts, Dax verliert – Analysten-Chaos bei Vestas – Nordex-Aktie unter Druck
18.08.2017 - Größtes solarthermisches Turmkraftwerk entsteht in Australien
18.08.2017 - GE baut größten Windpark Australiens
18.08.2017 - Börse: RENIXX rauscht in die Tiefe – Vestas-Zahlen schwächer als erwartet – Meyer Burger bestätigt Solartrend
18.08.2017 - Wo der Markt für Elektroautos rasant wächst
17.08.2017 - Anwohner-Lärm durch Windenergieanlagen soll verhindert werden
17.08.2017 - Börse: RENIXX fällt – Vestas erfüllt Erwartungen nicht - RWE erneut stark
17.08.2017 - Vestas steigert Auftragseingang - Suzlon zurück in der Gewinnzone
17.08.2017 - US-Energieversorger erweitert Windportfolio um bis zu 500 MW
 
Klima-News
15.08.2017 - Indien schließt Kohleminen - Solar ist billiger
14.08.2017 - NOAA: 2016 erneut wärmstes Jahr
26.07.2017 - Große Resonanz für UN-Klimakonferenz in Bonn
25.07.2017 - Klimawandel: Was wird aus dem Golfstrom?
13.07.2017 - Israel baut erneuerbare Energien aus
13.07.2017 - Kalifornien reizt Trump mit eigenem Klimaschutz-Plan
 
Rechts-News
16.08.2017 - Änderungen im Marktanreiz-Programm für erneuerbare Wärme
16.08.2017 - Wie Asbeck die neue Solarworld aufstellen will
14.08.2017 - Solarworld-Gläubiger stimmen Verkauf zu
11.08.2017 - Gerät Indiens rasanter Solarausbau ins Stocken?
09.08.2017 - Abgespeckte Solarworld: Asbeck wieder an der Spitze
08.08.2017 - Bundesnetzagentur startet dritte Runde der PV-Ausschreibungen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt