22.08.2017, 14:49 Uhr

SMA erhält Großauftrag aus Chile

Niestetal - In Chile boomt die Solarenergie. In Zukunft übernimmt die SMA Solar Technology AG (SMA) den reibungslosen Betrieb von zwei großen Photovoltaik-Kraftwerken in dem südamerikanischen Land.

Der deutsche Wechselrichter-Hersteller SMA hat vom Betreiber Atlas Renewable Energy den Auftrag erhalten, für zwei Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 180 Megawatt (MW) die Betriebsführung und Wartung zu übernehmen.

SMA bietet vollumfassende Lösungen

Das erste PV-Kraftwerk Javiera mit 70 MW liegt in der Region Atacama im Norden Chiles, das zweite 110-MW-Projekt Quilapilun befindet sich nahe der Hauptstadt Santiago. „Die globale SMA-Strategie ist es, Betreibern von PV-Systemen vollumfassende Lösungen anzubieten. Dafür sind diese beiden Projekte eindrucksvolle Beispiele,“ erklärt Chuck Smith, Executive Vice President Service von SMA America.

SMA erbringt O&M Leistungen für PV-Anlagen mit 2.500 MW Leistung

SMA bietet weltweit Operation & Maintenance (O&M) Services für PV-Kraftwerke und gewerbliche PV-Anlagen mit SMA Wechselrichtern und mit Wechselrichtern anderer Hersteller. "Unser Ziel ist der kontinuierliche Ausbau von Solarenergie in ganz Lateinamerika und dafür brauchen wir zuverlässige Partner, um den Erfolg der Photovoltaik hier vor Ort sicherzustellen“, begründet Alfredo Solar, General Manager von Atlas Renewable Energy in Chile die Zusammenarbeit mit SMA. Aktuell erbringt SMA O&M Leistungen für Photovoltaikkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von mehr als 2.500 MW, koordiniert von zwei Solar Monitoring Centers in Ulm, Deutschland, und in Kalifornien, USA.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017