IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
12.09.2017, 12:31 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

UK bezuschlagt größten Offshore-Windpark der Welt

Großbritannien – In Großbritannien wurden neue Ergebnisse einer Auktionsrunde zur Förderung Erneuerbarer-Energien-Projekte veröffentlicht. Innogy und Dong Energy erhalten dabei Zuschläge für große Offshore–Windparks, einer davon wird sogar der größte weltweit sein.

Bei den in Großbritannien eingesetzten Ausschreibungsverfahren für erneuerbare Energie können sich Unternehmen mit Projekten bewerben, die bei Auktionserfolg eine feste Vergütung für den erzeugten Strom erhalten. Diese Vergütung entspricht dem höchsten in der Auktion bezuschlagten Tarif in der jeweiligen Energiesparte. Dieses Verfahren wird auch mit dem Begriff „Contract for Difference“ (CfD) bezeichnet.

Erneuerbare-Energie-Ausschreibung UK - Offshore-Windenergie im Fokus
Das britische Ministerium für Wirtschaft, Energie und Industriestrategie hat die Ergebnisse der aktuellen Ausschreibungsrunde veröffentlicht. Insgesamt wurden elf Projekte verschiedenster Technologien mit einer Gesamtleistung von über 3.300 Megawatt (MW) berücksichtigt. Zwei Biomasse-Projekte (rund 86 MW), sechs Projekte mit fortschrittliche Umwandlungstechnologien wie Pyrolyse- und Vergasungsverfahren (rund 64 MW), die restlichen drei Projekte sind Offshore-Windprojekte (3.196 MW), darunter das bislang größte Projekt weltweit.

Dong Energy kommt mit weltgrößtem Windpark Unternehmensziel näher
Den Zuschlag für das größte Projekt der gesamten Ausschreibung hat der dänische Energiekonzern Dong Energy erhalten. Das Unternehmen erhält eine Förderung für den Offshore-Windpark „Hornsea Project Two“ mit einer Gesamtleistung von 1.386 MW. Nach Angaben des Unternehmens handelt es sich bei dem Windpark, der bis zu 1.300.000 Haushalte versorgen kann, um den größten Windpark der Welt. Die Inbetriebnahme soll bis 2022 erfolgen. Die Förderhöhe pro Kilowattstunde beträgt 5,75 britische Pence (6,33 Cent/kWh) und ist damit rund 50 Prozent geringer als der höchste bezuschlagte Preis aus der letzten Ausschreibungsrunde. Dong Energy befindet sich derzeit im Bau von Hornsea Project One mit einer Gesamtleistung von 1.200 MW und plant bereits Hornsea Project Three. Das Unternehmen will bis 2025 eine Gesamtleistung im Offshore-Bereich von 11.000 bis 12.000 MW erreichen.

Auch Innogy freut sich über Auktionserfolg
Auch die RWE-Tochtergesellschaft Innogy SE hat bei der Ausschreibung den Zuschlag erhalten, und zwar für das Offshore-Windprojekt Triton Knoll. Mit einer geplanten installierten Leistung von 860 MW ist dieses Projekt das drittgrößte in der Ausschreibungsrunde. Das norwegische Energieunternehmen Statkraft beteiligt sich mit 50 Prozent an dem von Innogy geführtem Projekt, das rechnerisch mindestens 800.000 Haushalte versorgen kann. Der bezuschlagte Preis beträgt 7,475 britische Pence je kWh (8,23 Cent/kWh). Das Investitionsvolumen für den geplanten Windpark, für den bereits alle Genehmigungen vorliegen, beträgt rund 2 Milliarden Britische Pfund (2,2 Mrd. Euro). Die finale Investitionsentscheidung soll Mitte 2018 getroffen werden. Im selben Jahr ist der geplante Baustart für den Windpark, der dann 2021 In Betrieb genommen werden soll.

Der dritte bezuschlagte Offshore-Windpark Moray Offshore Windfarm (East) kommt auf eine Größe von 950 MW und wird wie Hornsea Project Two mit 5,75 britischen Pence je kWh vergütet. Dieses Nordsee-Projekt vor der Küste von Schottland wird von den Versorgern EDP Renovaveis (Spanien/Portugal) und Engie (Frankreich) realisiert. Während bei den Windparks Moray und Hornsea Two die erste Phase jeweils bis spätestens 2023 realisiert werden muss, läuft diese Frist bei Triton Knoll bereits 2022 ab. Darin begründet sich die unterschiedlich hohe Vergütung.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017


Weitere Meldungen und Infos zur Offshore-Windindustrie
Erster Offshore Windpark in Finnland produziert Strom
Siemens Gamesa beliefert riesiges Offshore-Windkraftprojekt
WINDFORCE Conference ein voller Erfolg: Die Offshore-Windenergie im Aufwind
Deutsche Windtechnik und Vattenfall stärken ihre Offshore-Servicepartnerschaft – neue Verträge für OWP DanTysk und OWP Sandbank
Jobs: Elektrofachkraft (m/w) Onshore- und Offshore-Windenergie gesucht
AHK-Geschäftsreise Tunesien "Windenergie"
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de









Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Strom-News
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
 
Finanz-News
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
19.10.2017 - Börse: RENIXX testet 470-Punkte-Marke – Goldwinds Offshore-Pläne nehmen Gestalt an – Analyst stuft Siemens Gamesa herab

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt