02.10.2017, 13:39 Uhr

Börse: RENIXX freundlich – China-Aktien an der Spitze – Nordex punktet mit Argentinien-Auftrag – Sunrun Schlusslicht

Münster – Der RENIXX World, globaler Aktienindex für regenerative Energien, klettert im Börsenhandel am Montagvormittag bislang um 0,4 Prozent auf 454,92 Punkte. Neben einigen chinesischen Titeln zählt auch die Aktie des deutschen Windenergieanlagen-Herstellers Nordex zu den Gewinnern.

Einige RENIXX-Unternehmen haben mit Mitteilungen zu neuen Aufträgen punkten können. Der deutsche Dax legt um 0,3 Prozent auf 12.863 Punkte zu. Einen Tag nach dem Referendum in Katalonien sinkt der Eurokurs bislang klar um 0,6 Prozent auf 1,174 US-Dollar. Ein günstiger Eurokurs wirkt in der Regel positiv auf die vielen exportorientierten Werte im Dax.

Aktie von China High Speed baut Gewinne aus

Im RENIXX kommen am Montagvormittag die Aktien an der Spitze der Gewinnerliste aus China. Die Anteilsscheine des auf Windkraft fokussierten Versorgers Huaneng Renewable verteuern sich um 2,7 Prozent auf 0,27 Euro. Auf Rang zwei der Gewinnerliste folgt China High Speed Transmsission (+2,6 Prozent, 1,07 Euro), ein Getriebeproduzent für die Windenergiebranche. Damit baut das Papier von China High Speed die hohen Kursgewinne der Vorwoche (+22 Prozent) weiter aus. Die Nordex-Aktie steigt am Montagvormittag um 2,2 Prozent auf 9,90 Euro. Der deutschen Windturbinen-Hersteller meldet einen neuen Auftrag aus Argentinien. Dorthin soll Nordex 26 Windkraftanlagen des Typs N131/3900 für den Windpark „Pomona“ mit 101,4 Megawatt Gesamtleistung errichten.

US-Solaraktien werden abgestoßen

Am Indexende landen bislang zwei US-Solaraktien. Die Anteilsscheine des Photovoltaikanlagen-Vertriebs Sunrun aus Kalifornien verbilligen sich um 2,3 Prozent auf 4,67 Euro. Schwach tendiert auch die Aktie des Solarmodulherstellers Sunpower (-1,4 Prozent, 6,09 Euro). Neue Unternehmensnachrichten liegen nicht vor.

Alle Kursangaben der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017