04.10.2017, 13:09 Uhr

Börse: RENIXX testet 460-Punkte-Marke – Siemens Gamesa gefragt – Dong mit neuem Namen - Scatec mit Joint Venture

Münster – Der RENIXX erreicht im Handel am heutigen Mittwoch erstmals nach gut zwei Monaten wieder die Marke von 460 Punkten. Bis zum Mittag verbessert sich der internationale Aktien-Leitindex für erneuerbare Energien um 0,9 Prozent auf 459,44 Punkte. Die 460-Punkte-Linie hat das Börsenbarometer bereits einmal kurz überwunden.

Auch der Dax bewegt sich ein wenig nach oben (+0,1 Prozent, 12.909 Punkte) und hat bei 12.976 Punkten zwischenzeitlich ein neues Allzeithoch markiert. Vor allem die Anteilsscheine der deutschen Autobauer legen kräftig zu, nachdem VW über einen starken September-Absatz in den USA berichtete.

Aktie Siemens Gamesa an der RENIXX-Spitze

Im RENIXX erklimmt die Aktie des deutsch-spanischen Windenergien-Konzerns Siemens Gamesa klar die Führungsposition. Die Aktie verteuert sich um 4,1 Prozent auf 11,52 Euro. Diese Gewinne stellen sich nach einer schwachen Performance im dritten Quartal 2017 ein, als die Aktie von Siemens Gamesa um mehr als 40 Prozent eingebrochen ist. Auch die Gewichtung des Titels innerhalb des RENIXX hat im Rahman der turnusgemäßen Index-Neujustierung zum 1. Oktober kräftig nachgelassen. Am Dienstag meldete Siemens Gamesa den Auftrag für einen 34 Megawatt großen Windpark in China. Im Börsenhandel am Mittwoch folgen auf der RENIXX-Gewinnerliste die Anteilsscheine von GCL Poly Energy (+3,7 Prozent, 0,11 Euro), Jinkosolar (+3,6 Prozent, 21,65 Euro) und Sunpower (+2,7 Prozent, 6,28 Euro).

Aus Dong Energy wird Ørsted

Schlusslicht im RENIXX ist das Papier des chinesischen Windenergie-Zulieferers China High Speed Transmission (-8,1 Prozent, 0,98 Euro). Das Papier des Getriebeproduzenten für die Windenergie-Industrie gibt damit einen Teil der kräftigen Gewinne der Vorwoche (+22 Prozent) wieder ab. Die Aktie des dänischen Energieversorgers Dong Energy verbilligt sich um 1,6 Prozent auf 48,40 Euro. Der Weltmarktführer beim Bau von Offshore-Windparks will sich einen neuen Namen geben. Der neue Name Ørsted bezieht sich auf den dänischen Physiker Hans Christian Ørsted (1777-1851). Der alte Name Dong (Danish Oil and Natural Gas) Energy passe nicht mehr zur Unternehmensstrategie. Die Aktie von Scatec Solar gibt um 0,9 Prozent auf 4,44 Euro nach. Scatec wird mit Statoil ein neues Joint Venture gründen, um Solarprojekt in Brasilien zu entwickeln und bauen.

Alle Kursdaten der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017