13.10.2017, 09:19 Uhr

Börse: Späte RENIXX-Aufholjagd – Ballard und Nordex am Indexende – Jinkosolar erholt sich nach mehrwöchiger Schwächephase

Münster – An den Aktienmärkten hat der RENIXX World, internationaler Aktienindex für erneuerbare Energien, im Handel am Donnerstag am Nachmittag eine Aufholjagd gestartet und zwischenzeitliche Verluste teilweise wieder kompensiert. Unter dem Strich reichte es aber dennoch nicht für einen Kurszuwachs.

Der RENIXX ist mit einem Minus von 0,3 Prozent auf 465,39 Punkten aus dem Handel gegangen. Der deutsche Dax legte hingegen leicht um 0,1 Prozent auf 12.983 Punkte zu und hat dabei einen Rekord markiert: Am späten Nachmittag bewegte sich der Dax erstmals überhaupt und für kurze Zeit über der Marke von 13.000 Punkten. Im Dax-Fokus stand die Lufthansa-Aktie, die um 2,3 Prozent zulegte, da die Fluglinie zu guten Konditionen erhebliche Teile der insolventen Air Berlin übernehmen kann.

Ballard Power und Nordex schwächeln

Am RENIXX-Ende stehen die Anteilsscheine des kanadischen Brennstoffzellen-Herstellers Ballard Power (-3,0 Prozent, 4,33 Euro) und des deutschen Windenergieanlagen-Produzenten Nordex (-2,3 Prozent, 9,79 Euro). Neue Nachrichten zu den beiden Verlierertiteln liegen nicht vor. Auch die Aktie des Nordex-Konkurrenten Siemens Gamesa verliert an Wert (-1,3 Prozent, 12,56 Euro). Der spanische Anlagen-Hersteller hatte am Mittwoch mitgeteilt, in Marokko die erste Windenergie-Produktionsstätte Afrikas eröffnet zu haben. In Tangier sollen zukünftig rund 600 Mitarbeiter neue Rotorblätter für Windkraftanlagen produzieren.

Jinkosolar-Aktie holt auf

Größter Gewinner im RENIXX im Handel am Donnerstag ist das Papier des chinesischen Solarsilizium-Produzenten GCL Poly Energy (+7,2 Prozent, 0,12 Euro). Neben der Aktie von Meyer Burger (+5,0 Prozent, 1,19 Euro) legen auch Jinkosolar-Titel wieder spürbar zu (+3,2 Prozent, 19,81 Euro). Damit hat eine Gegenbewegung zum Kursverlust der letzten Wochen eingesetzt. Allein im September hatte die Aktie des weltweit größten Solarmodul-Herstellers um rund neun Prozent nachgegeben. Seit Anfang Oktober ging es bis ein schließlich Mittwoch um weitere neun Prozent bergab. Berichten zufolge will Jinkosolar Anteilsscheine im Volumen von bis zu 100 Mio. US-Dollar verkaufen.

RENIXX startet freundlich am Freitag, dem 13.

Zu Beginn des Börsenhandels am Freitag legte der RENIXX bislang leicht um 0,1 Prozent zu. Besonders gefragt sind erneut Jinkosolar sowie mit Huaneng Renewable und China High Speed Transmission zwei weitere chinesische Titel. Die Aktie von Meyer Burger gibt die Vortagesgewinner zum größten Teil wieder ab.

Die Kursdaten der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017