08.11.2017, 12:12 Uhr

Bachmann gewinnt Windpark-Ausschreibung in der Schweiz

Rudolstadt - Die Bachmann Monitoring GmbH hat den Zuschlag für eine Ausschreibung für den größten Schweizer Windpark gewonnen. Es geht um den 37 Megawatt großen Windpark Juvent im Kanton Bern.

Der Windpark der Juvent SA besteht aus 16 Vestas-Windenergieanlagen und wurde im Jahr 2016 repowert. Die neuen Anlagen des Typs V90 und V112 wird Bachmann nun mit dem Condition-Monitoring System “Omega Guard“ ausrüsten.

Installation der Überwachungssysteme startet noch in 2017

Der im Berner Jura auf den Höhen des Mont-Crosin und Mont-Soleil gelegene Windpark umfasst 16 Vestas-Turbinen der Typen V90 und V112, die zwischen 2010 und 2016 in Betrieb genommenen worden sind. Nun hat die Juvent SA und deren Hauptaktionärin BKW, einem international tätigen Energie- und Infrastrukturunternehmen aus Bern, den Auftrag für die CMS-Lösung an Bachmann erteilt. Holger Fritsch, Geschäftsführer von Bachmann Monitoring, erklärt: „Noch in diesem Jahr wird die Auslieferung und Installation unserer CMS in den 1.200 Meter hoch gelegenen Windpark beginnen.“ Die schnelle Umsetzung sei angesichts des nahenden Winters eine logistische und zeitliche Herausforderung, die man gerne annehme.

Juvent SA kann sämtliche Daten selbst verwalten

Die Daten aller leistungsübertragenden drehenden Komponenten, das sind das Hauptlager, der Generator und das Getriebe, werden mit dem neuen CMS webbasiert laufend diagnostiziert werden. So lassen sich für jede der 16 Windturbinen rechtzeitig Reparaturen planen. Das spare Geld in der Logistik und verhindere, dass lange Stillstandzeiten entstehen. Johannes Vogel, Managing Director der Juvent SA: „Uns gefällt besonders die partnerschaftliche Zusammenarbeit, so können wir zukünftig sämtliche Daten auch selbst verwalten.“

Strategische Partnerschaft auch zwischen Bachmann und BKW Deutschland

Eine strategische Partnerschaft ist kürzlich auch in Deutschland zwischen der BKW Wind Service GmbH, Berlin, und Bachmann Monitoring vereinbart worden. Nach ausgiebigem Test des CMS entschied sich BKW Deutschland, zukünftig ein „Health Monitoring“ für die Windenergieanlagen zu etablieren. Die deutsche BKW betreibt derzeit zehn Windparks. Davon wurde für die Testphase der Park in Bockelwitz, Sachsen, mit dem Bachmann CMS ausgerüstet. Weitere Windparks werden folgen.

Bachmann Monitoring mit Sitz im thüringischen Rudolstadt gehört zur österreichischen Bachmann-Gruppe und hat weltweit bisher mehr als 9.000 Windenergieanlagen von über 27 unterschiedlichen Herstellern mit CM-Technologie von Bachmann On- und Off-Shore ausgerüstet. Bachmann Monitoring GmbH betreut davon aktuell etwa 4.500 CMS im eigenen zertifizierten Remote Monitoring Zentrum.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017