29.11.2017, 16:09 Uhr

Windmesse Amsterdam: Nordex, Vestas und Siemens Gamesa überbieten sich mit neuen Aufträgen

Amsterdam – Auf der Windenergiemesse in Amsterdam, der Windeurope Conference & Exhibition (28. bis 30.11.2017), trumpfen die Windenergieanlagen-Hersteller mit großen neuen Aufträgen auf. Die Bestellungen kommen dabei aus Indien, den Niederlanden, Spanien und den USA.

Die europäischen Windenergieanlagen-Hersteller Nordex, Vestas und Siemens Gamesa zeigen auf der Windeurope dezeit nicht nur neue Technologien, sondern berichten auch über zahlreiche neue Onshore-Windenergieprojekte. Es geht bei den drei Turbinenbauern bislang insgesamt um mehr als 650 Megawatt (MW) Nennleistung.

Vattenfall bestellt bei Nordex – 180 MW

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat 50 Turbinen der Baureihe N117/3600 bei der Nordex-Gruppe bestellt und einen entsprechenden Auftrag auf der Windeurope unterzeichnet. Der Windpark „Wieringermeer“ in den Niederlanden zählt zu den größten Onshore-Projekten von Vattenfall in Europa. Die Nordex-Anlagen sind nach Angaben des deutsch-spanischen Herstellers auch wegen der geringen Schallemissionswerte ausgesucht worden. Das Anlagendesign und der Einsatz schallreduzierender „Serrations“ auf den Rotorblättern sorge für die guten Werte. Am Standort 60 Kilometer nördlich von Amsterdam gelten für die Geräuschentwicklung enge Grenzen, deren Einhaltung die Nordex-Turbinen garantieren können. Die Installation der 50 Anlagen soll ab März 2019 starten und soll Ende 2017 abgeschlossen sein.

Siemens Gamesa meldet wichtigen Auftrag aus Indien – 200 MW

Siemens Gamesa Renewable Energy soll 100 Windkraftanlagen des Typs G114-2.0 schlüsselfertig in Indien errichten. Das 200-MW-Projekt liegt in Poovani im indischen Bundesstaat Tamil Nadu und wird derzeit von AT Holdings aus Singapur entwickelt. Der spanisch-deutsche Hersteller Siemens Gamesa spricht von einem bedeutenden Auftrag, da er unmittelbar nach der zeitweiligen Abschwächung des indischen Marktes eingehe. Der Windpark soll im Februar 2019 in Betrieb gehen. Ramesh Kymal, CEO von Siemens Gamesa Onshore in Indien: „Wir freuen uns, das neue Abkommen mit Orange Renewable, einem der am schnellsten wachsenden unabhängigen Stromerzeuger Indiens, bekanntzugeben. Dieser Auftrag stärkt unser Vertrauen in den Markt nachhaltig, womit wir für die nächste Wachstumsphase in Indien gerüstet sind.“

Vestas in USA und in Spanien erfolgreich – mindestens 272 MW

Vestas aus Dänemark hat gleich zwei Nachrichten über neue Onshore-Windenergieaufträge bekanntgegeben. Bereits am Dienstag teilte Vestas mit, 29 Windkraftanlagen des Typs V126-3.45 MW für ein Projekt in North Dakota in den USA zu errichten. Capital Power hat diesen Auftrag für den gut 100 MW großen Windpark New Frontier erteilt. Die Anlagen sollen bis Ende 2018 stehen und Strom erzeugen. Einen weiteren Auftrag hat Vestas aus dem spanischen Windenergiemarkt erhalten. Allerdings ist dabei nicht völlig klar, welche Nennleistung mit dieser Order verbunden ist. Gas Natural Fenosa Renovables hat für fünf Windenergieprojekte in Spanien insgesamt 86 Windturbinen geordert. Zum Einsatz kommen sollen die Turbinentypen V110-2.0 MW, V117-3.45 MW sowie V126-3.45 MW. Die Installation der Anlagen ist für das zweite Halbjahr 2018 vorgesehen.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017