18.01.2018, 13:37 Uhr

Börse: RENIXX und Dax seitwärts - Auftragshoch bei Meyer Burger, Siemens Gamesa mit US-Deal, Eon und RWE schwach

Münster – Während der RENIXX im Verlauf des Vormittags etwas zulegen kann, notiert der Dax am Mittag leicht unter dem Vortagesschlusskurs. Die positiven Vorgaben der US-Wall-Street kommen derzeit an den nationalen Börsen nicht an.

Der RENIXX gewinnt im heutigen Handel bis zum Mittag 0,5 Prozent auf einen Kurs von 478,60 Punkte. Der Dax verliert 0,06 Prozent auf 13.232,5 Zähler. Im RENIXX steht nach vorläufigen Geschäftszahlen die Aktie von Meyer Burger im Fokus. Beim Dax drücken Analystenkommentare auf den Kurs der Versorgeraktien.

Meyer Burger gewinnt nach vorläufigen Geschäftszahlen

Beste RENIXX-Aktie ist bis zum Mittag die Aktie des norwegischen Solarunternehmens REC Silicon (+8,00 Prozent, 0,14 Euro). Zu den größten Gewinnern gehören auch die beiden chinesischen Windenergieunternehmen China Highspeed (+7,44 Prozent, 1,30 Euro) und Xinjiang Goldwind (+3,76 Prozent, 1,30 Euro). Im Interesse der Anleger steht heute nach vorläufigen Geschäftszahlen zudem Meyer Burger (+3,07 Prozent, 1,81 Euro). Der Schweizer PV-Equipmentanbieter hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um vier Prozent auf 473 Mio. Schweizer Franken (rd. 402 Mio. Euro) steigern können und damit die Umsatzerwartungen für 2017 übertroffen. Zudem blickt Meyer Burger 2017 auf den höchsten Auftragseingang seit sechs Jahren. Zwar ist das Nettoergebnis weiterhin negativ. Gegenüber dem Vorjahr mit einem Verlust von 97,1 Mio. Schweizer Franken (82,5 Mio. Euro) erwartet Meyer Burger hier allerdings eine leichte Reduktion.

Siemens gibt Großaufträge aus den USA bekannt

Am RENIXX-Ende steht am Mittag der Regenerativ-Versorger EDP Renovaveis (-1,07 Prozent, 6,91 Euro) vor dem Brennstoffspezialisten Ballard Power (-0,92 Prozent, 3,24 Euro) und Scatec Solar (-0,57 Prozent, 5,23 Euro). Der Windenergieanlagen-Hersteller hat heute zwei weitere Großaufträge aus den USA mit einer Gesamtleistung von 330 MW bekannt gegeben. Die Anleger sehen darin derzeit jedoch keinen Kaufanreiz. Gegen Mittag notiert Siemens Gamesa leicht im Minus (-0,08 Prozent, 12,64 Euro).

Eon und RWE nach Analystenkommentaren am Dax-Ende

Im Dax gehören heute die Versorgeraktien zu den schwächsten Titeln. Schlusslicht ist am Mittag Eon (-1,54 Prozent, 8,83 Euro). Analysten von RBC Capital haben das Rating von Eon von „outperform2 auf „sector perform“ gesenkt und das Kursziel von 10,75 Euro auf 10,00 Euro angepasst. Bei RWE (-0,77 Prozent, 17,48 Euro) haben die Analysten von RBC Capital die Einstufung „outperform“ zwar beibehalten, das Kursziel aber von 25,50 Euro auf 23,00 Euro gesenkt. In dem neuen Kursziele spiegele sich die Gewinnwarnung der RWE-Tochter Innogy wider, so RBC-Analyst John Musk.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018