22.01.2018, 13:20 Uhr

Börse: RENIXX fest, Dax verliert - Siemens Gamesa sieht Turnaround in Indien, SMA profitiert von neuer Gesellschaft

Münster – Der RENIXX legt bis zum Mittag zu, im Dax stellen sich leichte Verluste ein. Im RENXIX gehören nach Gründung einer neuen Gesellschaft die Aktie von SMA Solar sowie nach Bekanntgabe eines Großauftrags aus Indien Siemens Gamesa zu den stärksten Titeln.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World gewinnt im heutigen Handel 0,3 Prozent hinzu und notiert gegen Mittag bei 478,55 Punkten. Anders der Dax, der um 0,23 Prozent auf einen Kurs von 13.437,5 Punkte nachgibt. Belastend für die Stimmung im Dax bleibt der hohe Euro, der mit 1,2260 Dollar weiterhin nur knapp unter seinem Drei-Jahres Hoch Höchststand von 1,2315 Dollar notiert.

SMA Solar nach Gründung von neuer Gesellschaft im Plus

Im RENIXX gilt das Interesse der Anleger heute neben den chinesischen Windenergietiteln China Highspeed (+5,51 Prozent, 1,34 Euro) und Xinjiang Goldwind (+3,50 Prozent, 1,48 Euro) sowie Brennstoffstellenspezialist Ballard Power (+2,48 Prozent, 3,30 Euro) der Aktie von SMA Solar (+2,25 Prozent, 38,10 Euro). SMA hat eine neue Gesellschaft für digitale Energielösungen gegründet, die u.a. für Unternehmen wie Stadtwerke White Label-Lösungen zum Energiemanagement und zur Einbindung von Endkunden in den Energiemarkt anbieten wird. Zudem soll die neue Gesellschaft Lösungen zur Energiekostensenkung für Gewerbebetriebe und öffentliche Einrichtungen anbieten.

Siemens sieht indischen Markt auf Erholungskurs

Zu den Gewinnern gehört heute zudem der Windenergie-Hersteller Siemens Gamesa (+1,30 Prozent, 12,88 Euro). Nach den Großaufträgen aus der Vorwoche aus den USA und China gibt Siemens Gamesa gleich zu Wochenbeginn den nächsten Großauftrag über insgesamt 326 MW aus Indien bekannt. Auftraggeber sind verschiedene Independent Power Producer sowie Industriekunden. Siemens Gamesa sieht den indischen Windenergiemarkt nach einer Delle im Jahr 2017 wieder auf einem guten Kurs und erwartet für 2018 eine Stabilisierung und 2019 eine vollständige Erholung des Marktes.

Am Indexende stehen heute die beiden Solarunternehmen REC Silicon (-3,01 Prozent, 0,13 Euro) und Jinkosolar (-1,71 Prozent, 19,52 Euro). Runter geht es auch für Brookfield Renewables (-0,88 Prozent, 26,72 Euro) sowie die beiden Solarunternehmen Sunrun (-0,82 Prozent, 4,82 Euro) und Canadian Solar (-0,78 Prozent, 12,80 Euro).

Alle Kurse der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018