25.01.2018, 11:31 Uhr

China steigert Solarzubau auf neues Rekordniveau

Münster - China ist beim jährlichen Zubau regenerativer Energietechniken weltweit auf Platz 1. Die ohnehin hohen Erwartungen beim Photovoltaik-Zubau für 2017 wurden dennnoch übertroffen.

Der Ausbau der erneuerbaren Energien in China gewinnt weiter kräftig an Fahrt. Erstmals wurden 2017 mehr PV-Stromerzeugungskapazitäten als konventionell-thermische Kraftwerksleistungen neu errichtet.

China baut 2017 Solarkapazitäten mit einer Leistung von über 50.000 MW neu hinzu

Nach Angaben der Nationalen Energiebehörde Chinas (NEA) wurden 2017 neue Solaranlagen mit einer Leistung von 52.830 MW (2016: 34.540 MW) installiert. Das ist eine Steigerung um 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2016. Damit wurde die ohnehin schon optimistische Jahreszubau-Prognose der Asia Europe Clean Energy Adivsory (AECEA) noch übertroffen.

China erreicht über 130.000 MW Photovoltaik-Leistung

Insgesamt wurden 2017 in China Kraftwerkskapazitäten mit einer Leistung von 133.000 MW neu hinzugebaut. Davon entfallen u.a. 12.800 MW auf neue Wasserkraftanlagen, konventionelle Wärmekraftwerke mit einer Leistung von 45.780 MW und Solarkapazitäten mit einer Leistung von 52.830 MW. Mit dem Solarzubau aus 2017 stehen in China Solarkraftwerke mit einer Photovoltaik-Leistung von 130.250 MW zur Verfügung.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018