25.01.2018, 13:08 Uhr

Börse: RENIXX schwächelt - Suzlon, Siemens und Vestas nach GE-Zahlen im Minus, Nordex gegen den Trend, SMA im Plus

Münster - Der RENIXX tendiert heute leichter. Auf der Verkaufsliste stehen vor allem Windenergietitel. Der Dax bewegt sich gegen Mittag auf Vortagesniveau. Der hohe Eurokurs drückt weiter auf die Stimmung.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World verliert bis zum Mittag 0,5 Prozent auf 463,33 Punkte (Schlusskurs 24.01.2018: 465,68 Punkte). Auch der Dax verzeichnet notiert im Verlauf des Vormittags im Minus, kann sich aber bis zum Mittag erholen und liegt mit einem Minus von 0,06 Prozent bei 13.420 Punkten.

Suzlon, Siemens Gamesa und Vestas im Minus

Größte Verlierer im RENIXX sind heute die Windenergietitel von Suzlon (-6,67 Prozent, 0,63 Euro), Siemens Gamesa (-3,30 Prozent, 12,460 Euro) und Vestas (-2,28 Prozent, 55,80 Euro). Die jetzt vorgelegten Quartalszahlen des US Industriekonzerns General Electric (GE) stellen nach Einschätzung des Analysten Akash Gupta der US Bank JPMorgan ein schlechtes Zeichen für europäische Windenergieunternehmen dar. Insbesondere die Zahlen zur Auftragsentwicklung von GE haben Gupta enttäuscht. Zudem zeige Rückgang des durchschnittlichen Verkaufspreises bei GE, dass auf der US Markt offensichtlich unter einem starken Preisdruck stehe. Unklar sei, wie weit europäische Mitbewerber sich gegen diesen Druck stemmen könnten.

Nordex wächst gegen den Trend

Gegen den Negativtrend der Windtitel entwickelt sich heute der Aktienkurs von Nordex, der um 2,89 Prozent auf 11,05 Euro zulegt. Auch SMA Solar kann nach den vorläufigen Geschäftszahlen und dem Ausblick eines leichten Wachstums im Jahr 2018 heute weiter zulegen (+2,31 Prozent, 39,00 Euro). Zu den weiteren Gewinnern gehören die chinesischen Unternehmen Jinkosolar (+5,10 Prozent, 17,32 Euro), Huaneng Renewables (+1,54 Prozent, 0,264 Euro) und Xinjiang Goldwind (+1,46 Prozent, 1,390 Euro).

Versorgertitel im Dax uneinheitlich

Stärkste Titel im Dax sind heute Linde (+1,23 Prozent, 185,20 Euro), Infenion (+1,0 Prozent, 24,17 Euro) und Fresenius (+0,84 Prozent, 91,64 Euro). Die beiden Versorgertitel im Dax präsentieren sich uneinheitlich. Während RWE bis zum Mittag 0,35 Prozent auf 17,15 Euro zulegt, verbucht Eon ein Minus von 0,28 Prozent auf 8,84 Euro.

Alle Kurse der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018