05.02.2018, 11:53 Uhr

Strom aus Wind und Solar im Januar weiter auf Rekord-Kurs

Münster - Die anhaltende Westwindwetterlage hat auch im Januar 2018für eine hohe Windstromerzeugung auf Rekordniveau gesorgt. Zusammen haben Wind- und Solarstromanlagen in Deutschland im vergangenen Monat so viel Strom erzeugt wie im Rekordmonat Dezember 2017.

Die Wind- und Solaranlagen in Deutschland haben im Januar 2018 den zweiten Monat in Folge wieder über 15 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) Ökostrom produziert. Für einen neuen Erzeugungsrekord hat es allerdings nicht gereicht. Das geht aus den bislang vorliegenden Daten der Übertragungsnetzbetreiber hervor.

Wind- und Solarstrom: 75 Prozent mehr als im Vorjahr

Die Stromerzeugung aus Wind- und Solaranlagen in Deutschland beläuft sich im Januar 2018 auf insgesamt 15,1 Mrd. kWh. Gegenüber dem Vorjahresmonat fällt die Wind- und PV-Stromerzeugung im Januar 2018 damit um etwa 75 Prozent höher aus (Januar 2017: 8,6 Mrd. kWh). Das Niveau des im Dezember 2017 aufgestellten Produktions-Monatsrekords für Windenergie- und PV-Anlagen (15,1 Mrd. kWh) wird auch im Januar 2018 erreicht.

Windstromproduktion im Januar nur knapp unter bisherigem Rekord

Witterungsbedingt trägt die Windenergie mit 14,3 Mrd. kWh den Löwenanteil zur EE-Stromerzeugung bei. Der Januar 2018 ist damit nach dem Dezember 2017 (14,6 Mrd. kWh) der zweitstärkste Windstromproduktionsmonat aller Zeiten. Verglichen mit dem Januar 2017 fällt die Windstromproduktion im Januar in diesem Jahr um über 80 Prozent höher aus (Januar 2017: 7,8 Mrd. kWh). Die Offshore-Windparks in Deutschland haben im Januar 2018 rd. 1,8 Mrd. kWh Strom erzeugt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind das rd. 50 Prozent mehr Strom aus Offshore-Windenergieanlagen in Nord- und Ostsee (Januar 2017: 1,2 Mrd. kWh)

Solarstromproduktion auf Vorjahresniveau

Jahreszeitbedingt erreicht die Stromerzeugung aus PV-Anlagen im Winterhalbjahr nicht das Niveau der Sommermonate. Insgesamt haben die Solarstromanlagen in Deutschland ohne den Eigenverbrauch im Januar 2018 mit 0,8 Mrd. kWh zur Stromproduktion beigetragen und damit genauso viel Strom erzeugt wie im Januar 2017. Unter Berücksichtigung des Eigenverbrauchs könnte nach IWR-Prognose die PV-Stromerzeugung im Januar 2018 bei fast 0,9 Mrd. kWh liegen.

Über die Statistiken zur regenerativen Stromerzeugung

Die hier dargestellten Daten für den Wind- und Solarstrom spiegeln die Hochrechnungen der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wider. Es handelt sich dabei um Daten am Einspeisepunkt ins Stromnetz. Die tatsächliche Stromerzeugung in der endgültigen Jahresabrechnung kann höher liegen. Insbesondere kann der Eigenverbrauch der Photovoltaikanlagen zunächst nur geschätzt werden.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018