08.02.2018, 13:55 Uhr

Börse: RENIXX behauptet - Vestas und Tesla nach Zahlen im Plus, Jinkosolar baut in den USA, Nordex mit guter USA-Bilanz

Münster - Der DAX setzt den Abwärtskurs fort und notiert zur Mittagszeit wieder im Minus. Der RENIXX kann sich abkoppeln und knapp behaupten. Trotz Rekordverlust notiert die Tesla-Aktie im Plus.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World verliert nach den deutlichen Gewinnen vom Vortag im Verlauf des Vormittags leicht um 0,22 Prozent auf 447,02 Punkte (Schlusskurs: 07.02.2018: 448,02 Punkte). Im DAX überwiegen heute die Skeptiker, der deutsche Leitindex gibt um -1,06 Prozent auf 12.456,4 Punkte nach (Xetra: 12:30 Uhr).

Vestas gewinnt nach Analystenkommentaren

Angeführt wird der Index von der Plug Power-Aktie, die im Vorfeld der für heute Nachmittag anstehenden Veröffentlichung der Geschäftszahlen um 6,49 Prozent auf 1,64 Euro zulegt und damit an die positive Entwicklung vom Vortag anknüpft. Zu den Gewinnern gehört gegen Mittag auch der dänische Windenergie-Hersteller Vestas (+1,37 Prozent; 56,20 Euro), der gestern (07.02.2018) seine Bilanz für 2017 präsentiert hatte. Gestützt wird der Kurs durch Analystenkommentare. So hat Goldman Sachs die Kaufempfehlung beibehalten, das Vestas-Kursziel aber von 500 DKK (rd. 67,2 Euro) auf 510 (68,5 Euro) DKK angehoben. Die Commerzbank belässt die Einstufung von Vestas auf "Buy" mit einem Kursziel von 550 DKK (73,9 Euro). Analyst Sebastian Growe sieht Vestas auf einem guten Weg durch schwierige Zeiten. Das neu eingeführte Langfristziel für die operative Marge unterstreiche, dass das Schlimmste für die Branche vermutlich vorbei sei, so Growe. Positiv auch die Entwicklung der Solaraktie von Jinkosolar (+1,35 Prozent; 15,07 Euro). Das Unternehmen wird neue Aktien emittieren und hat jetzt erstmals die Errichtung einer eigenen Fertigung in den USA bestätigt.

Wirbel um Tesla

Für Aufsehen sorgt Tesla (+0,55 Prozent; 278,00 Euro). Der US-Spezialist für Elektrofahrzeuge hat seine Geschäftszahlen für das letzte Quartal veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist der Verlust von Tesla von 121 Millionen US-Dollar (rd. 98 Mio. Euro) auf einen Rekordwert von 675 Mio. USD (rd. 550 Mio. Euro) gestiegen, so viel wie nie zuvor. Analysten hatten allerdings mit einem größeren Verlust gerechnet. Teslas Umsatz kletterte um 44 Prozent auf 3,3 Mrd. USD (2,7 Mrd. Euro) und liegt damit über der Einschätzung von Analysten. Das ehrgeizige Produktionsziel von 5.000 Exemplaren des Model 3 bis zum Ende des zweiten Quartals behält Tesla bei.

Boomendes USA-Geschäft gibt Nordex keinen Auftrieb

Nach einem Plus von 3,56 Prozent am Vortag gibt die Aktie von Vestas Mitbewerber Nordex bis zum Mittag 2,1 Prozent auf 9,97 Euro nach. Nordex hat heute bekannt gegeben, 2017 in den USA Windenergie-Projekte mit einer Gesamtleistung von über 800 MW ans Netz gebracht zu haben. Das entspricht einem Marktanteil von 11 Prozent. Auf den Aktienkurs wirkt sich das bislang nicht aus.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018