IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
26.09.2017, 08:10 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Weg vom Öl - Dubai investiert Milliarden in gigantisches Solarthermie-Kraftwerk

Dubai, Vereinigte Arabische Emirate – In Dubai wird die nächste Ausbaustufe des gigantischen Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park konkret. In Phase 4 ist ein solarthermisches Kraftwerk mit 700 Megawatt Leistung geplant, das Tag und Nacht Strom liefern soll.

Das Gesamtprojekt dieses Solarenergie-Vorhabens nahe der Wüstenstadt Dubai besteht aus mehreren Phasen. Nach Installation von Photovoltaik-Kraftwerken mit über 200 Megawatt (MW) Leistung und dem Zuschlag für weitere 800 MW Photovoltaik-Leistung folgt nun das solarthermische Kraftwerk.

Milliarden-Projekt sorgt für Solarstrom rund um die Uhr
Acwa Power hat von der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) den Zuschlag für das 700 MW Solarkraftwerk erhalten. Der Preis des Solarstroms soll bei 7,3 US-Cent pro Kilowattstunde (kWh) liegen, nach Angaben von Acwa Power der günstigste Preis für planbaren, regenerativen Strom. DEWA beziffert den Wert des Vertrags bzw. des Zuschlags auf 14,2 Mrd. arabische Dirham (etwa 3,2 Mrd. Euro). Es ist nach Angaben von Acwa Power bei weitem das größte Projekt dieser Art weltweit. Installiert werden soll eine Kombination aus Turmkraftwerk und Parabolrinnen-Kraftwerk. Diese Kombination sorgt für regenerativen Strom bei Tag und bei Nacht. Unter anderem wird ein 260 Meter hoher Solarturm errichtet. Das Kraftwerk soll schrittweise in Betrieb genommen werden. Die erste Phase soll bis Ende 2020 abgeschlossen werden. Auf einer Fläche von etwa 3.750 Hektar (37,5 Quadratkilometern) entstehen die rieseigen Solarenergie-Kapazitäten. Bis zum Jahr 2030 soll die Erzeugungsleistung des gesamten Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Park auf 5.000 MW anwachsen.

Solarthermisches Kraftwerk als Faktor für die Solarindustrie
Das neue Solarkraftwerk soll dazu beitragen, dass Dubais Clean Energy strategy 2050 erfüllt werden kann. Danach sollen saubere Energien bis 2030 ein Viertel der Vesorgung ausmachen. Acwa Power soll nun das Projektkonsortium, zu dem Medienberichten zufolge auch Shanghai Electric zählt anführen. Acwa Power Manager Mohammad Abunayyan erklärte, dass die Bestätigung für den 700 MW umfassenden Teilabschnitt ein entscheidender Schritt für die Solarindustrie sei und für die Bemühungen in der Region um eine saubere Energiezukunft.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Weitere News und Infos zur Solarbranche
Fraunhofer ISE steigert Solarzellen-Weltrekord
Forscher testen neues Siliconöl für solarthermische Kraftwerke
Größtes solarthermisches Turmkraftwerk entsteht in Australien
Messe Düsseldorf: Energy Storage Europe 2018 setzt Erfolgsstory fort
Energieberatung / Zertifizierung bei DNV GL
Energiejobs: FZ Jülich sucht Ingenieur (w/m) oder Naturwissenschaftler (w/m) für den Fachbereich Wärmeeffizienz für Quartiere
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


15.12.2017 - Bundesrat beschließt einheitliche Strompreiszone
15.12.2017 - Kaiserwetter holt erfahrenen Banker und schließt Kooperation mit SAP
15.12.2017 - Börse: RENIXX und DAX seitwärts – Scatec und Nordex an Index-Spitze – Eon im Plus, RWE dreht ins Minus
15.12.2017 - Erste Stromverbindung zwischen Deutschland und Belgien kommt voran
15.12.2017 - Norwegen steigt in die Offshore Windenergie ein
15.12.2017 - RENIXX fest - Vestas haussiert, Siemens Gamesa holt auf, Verbund unter Druck
15.12.2017 - Deutsche Windtechnik baut USA-Geschäft auf
14.12.2017 - Envitec Biogas expandiert in China
14.12.2017 - Börse: RENIXX freundlich, DAX leichter – Siemens und Nordex klettern - Meyer Burger mit Verschnaufpause
14.12.2017 - Innogy treibt Offshore Windenergie in Großbritannien voran
14.12.2017 - Unternehmen zahlen 2018 weniger Strom- und Energiesteuern
14.12.2017 - RENIXX stabil: GCL Poly und Goldwind an der Spitze, Nordex erholt sich, Sunpower weiter schwach
14.12.2017 - Frankreich baut Solarenergie kräftig aus
13.12.2017 - Innogy mit Gewinnwarnung und Milliarden-Investitionen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt