IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
28.12.2017, 10:19 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Hanwha Q Cells baut PV-Werk in der Türkei

Ankara, Türkei - Der türkische PV-Markt befindet sich im Aufwind. 2016 rangiert der türkische PV-Markt hinter Großbritannien und Deutschland auf Platz drei. Jetzt gewinnt die Türkei auch als Standort der PV-Industrie an Bedeutung.

Der koreanisch-deutsche PV-Hersteller Hanwha Q Cells wird in der Türkei ein Werk errichten. Neben der Fertigung soll auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum angegliedert werden.

Joint Venture errichtet 500 MW-Fertigung
Ein Joint Venture zwischen dem koreanisch deutschen PV-Hersteller Hanwha Q Cells und dem türkischen Energieunternehmen Kaylon Enerji wird in Ankara eine neue vollintegrierte Photovoltaik-Fertigung mit einer Jahreskapazität von 500 Megawatt (MW) errichten. In einer angegliederten F&E-Einheit sollen verschiedene F & E-Projekte im Bereich Solartechnologie durchgeführt werden. Der erste Spatenstich für das Werk, in dem Ingots, Wafer- Zellen und Module hergestellt werden sollen, fand jetzt in einer Zeremonie unter Anwesenheit des türkischen Premierministers Binali Yildirim und des Ministers für Energie und nationale Ressourcen Berat Albayrak statt.

Türkischer Premier begrüßt Neubau
Der Bau der neuen Produktionsstätte steht in Zusammenhang mit der Ausschreibung des PV-Großkraftwerks Yeka. Das Konsortium von Hanwha Q Cells und Kaylon Enerji hatte von der türkischen Regierung im März 2017 den Zuschlag für das 1.000 MW-Projekt erhalten. Nach Inbetriebnahme des neuen Werks sollen die dort produzierten Module für das Großprojekt geliefert werden.

"Heute legen wir den Grundstein für die Zukunft von Energietechnologien und bereichern den Sektor der Regenerativen Energien in der Türkei", so der türkische Premierminister Binali Yildirim. "Das Yeka-Projekt ist eines der ehrgeizigsten Energieprojekte der Welt und kann nur durch die großen Kompetenzen und das Know-how von Hanwha Q Cells, einem weltweit führenden Unternehmen für Solarenergie, und Kalyon, einem führenden Unternehmen für Bau- und Infrastrukturprojekte, realisiert werden“, so Yildrim weiter.


Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Mehr Nachrichten und Infos zum Thema Solarenergie
First Solar liefert Module für 100 MW-Kraftwerk in Pakistan
Neuartiges Solarzellen-Material inspiriert Forscher
Was wird aus der insolventen Phoenix Solar AG?
Original PM: juwi nimmt zwei Solarkraftwerke in der Türkei in Betrieb
Firmenprofil: IBC SOLAR AG
Stellenangebot Handtmann GmbH: Energieleitplaner (m/w)
Energie-Termin: Schutz- und Leittechnik 2018
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


18.01.2018 - Energiewende: BDI fordert industriefreundlichen Klimaschutz und mahnt
18.01.2018 - Börse: RENIXX und Dax seitwärts - Auftragshoch bei Meyer Burger, Siemens Gamesa mit US-Deal, Eon und RWE schwach
18.01.2018 - Energiewetter: Windleistung in Europa steigt auf 70.000 MW
18.01.2018 - BMU startet neue Runde für kommunalen Klimaschutz
17.01.2018 - Offshore Windparks erzeugen 50 Prozent mehr Strom
17.01.2018 - Börse: RENIXX und Dax behauptet – Verbund top, Vestas und Nordex unter Druck, Siemens-Aufträge aus China verpuffen
17.01.2018 - Verbund erhöht Dividende - Aktie springt an RENIXX-Spitze
17.01.2018 - Sonnen Gruppe steigt in spanischen Speichermarkt ein
16.01.2018 - Jenaer Forscher bauen selbstverschattende Fenster
16.01.2018 - Börse: RENIXX legt zu – Meyer Burger gefragt – MHI Vestas wechselt Führungsteam - Nordex legt Pause ein
16.01.2018 - Nordex erhält weitere Großaufträge - Aktie stark
15.01.2018 - Netzschwankungen - Neuer Regler verteilt Strom einfach und effizienter
15.01.2018 - Börse: RENIXX und Dax leichter, Nordex positiv, Verbund steigt nach Analystencheck, Canadian Solar mit Umsatzwarnung
15.01.2018 - innogy und Primus Energie entwickeln 400 MW Windprojekte

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt