07.12.2017 10:14 Uhr

Clean Energy

Erste Power-to-Gas-Anlage für Japan

Zürich - Im Rahmen der Bemühungen Japans, die bestehenden CO2-Emissionen langfristig zu reduzieren, soll innerhalb der nächsten 18 Monate die erste Power-to-Gas-Anlage (PtG) des Landes gebaut werden. Ziel dieser Versuchsanlage ist es, die Machbarkeit von PtG-Großanlagen nachzuweisen.

Das Schweizer Cleantech-Unternehmen Hitachi Zosen Inova und die Muttergesellschaft Hitachi Zosen Corporation haben hierzu einen Auftrag erhalten, die Technologie für eine Power-to-Gas-Anlage in Japan liefern, die zukünftig synthetisches Erdgas (Methan) aus CO2 und Wasserstoff im großen Maßstab produzieren kann. Das CO2 eines bestehenden kohlebefeuerten Wärmekraftwerks soll erfasst und effektiv für die Produktion von synthetischem Erdgas (SNG) genutzt werden.

Der schlüsselfertige Auftrag für das Werk wurde zusammen mit der Schweizer Tochtergesellschaft Hitachi Zosen Inova (HZI) an die japanische Hitachi Zosen Corporation (HZC) vergeben. Die Pilotprojekt in Japan wird 2018/19 in Betrieb genommen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Themen
Power-to-Gas, Japan