08.01.2018 10:31 Uhr

Jahresbilanz

Zulassung von Elektroautos steigt 2017 - weiterhin niedriges Niveau

Flensburg - Das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg hat die Jahresbilanz 2017 vorgestellt. Danach wurden insgesamt 3,44 Millionen Neuwagen zugelassen, das sind 2,7 Prozent mehr als 2016. VW war trotz eines Rückgangs (-3,3 %) mit einem Anteil von 18,4 Prozent weiterhin Marktführer.

Die alternativen Antriebe zeigten durchgehend eine positive Entwicklung, bleiben allerdings noch immer auf sehr niedrigem Niveau. An den Neuzulassungen waren 3.723 erdgasbetriebene (+14,9 %) und 4.400 mit Flüssiggas angetriebene Pkw (+47,2 %) zusammen mit einem Anteil von 0,2 Prozent vertreten. 84.675 Hybride (+76,4 %), darunter 29.436 Plug-in-Hybride (+114,2 %) kommen auf einen Anteil von 2,5 Prozent. 25.056 Elektro-Pkw mit einem Anteil von 0,7 Prozent wiesen eine Steigerung um +119,6 Prozent auf. Die CO2-Emissionen der Pkw wiesen in der Jahresbilanz 2017 einen Durchschnitt von 127,9 g/km (Vorjahr 127,4 g/km) aus, so das Kraftfahrtbundesamt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Elektroauto, Bilanz, 2017