13.02.2018 10:20 Uhr

Mit Köpfchen

Naturstrom AG realisiert Mieterstrom mit Energiegenossenschaft

München - Im Münchner Domagkpark verwirklicht die Naturstrom AG gemeinsam mit der örtlichen Bürgerenergiegenossenschaft BENG eG ihr neuestes Mieterstromprojekt. Der Clou: Die Bewohnerinnen und Bewohner der insgesamt vier Gebäude können sich an den Photovoltaikanlagen beteiligen und somit doppelt profitieren.

Die Haushalte in den vier Gebäuden werden aus zwei Photovoltaikanlagen (23 bzw. 28 kWp) beliefert. Betreiber der Anlagen ist die Münchner Energiegenossenschaft BENG, von der auch die Initiative zu dem Mieterstromprojekt ausging. Die produzierten Strommengen verkauft die BENG an Naturstrom. Der Öko-Energieversorger und Mieterstromspezialist veredelt den Solarstrom zusammen mit Ökostrom aus dem Netz zu einem sauberen, sicheren und günstigen Mieterstromprodukt.

Interessierte können sich in Schritten von je 1.000 Euro an den Photovoltaikanlagen beteiligen. 900 Euro werden als Nachrangdarlehen verzinst, mit den restlichen 100 Euro werden die Investoren Mitglieder der Genossenschaft und erhalten einen Geschäftsanteil. Auf die Nachrangdarlehen erhalten die neuen Genossinnen und Genossen je nach Ertrag der Solaranlagen eine Verzinsung von voraussichtlich 2,25 bis 3,75 Prozent pro Jahr. Auf den Geschäftsanteil schüttet die BENG eine Dividende aus, die vom Jahresergebnis der Genossenschaft abhängt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2018

Themen
Naturstrom, Mieterstrom, Solar