IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Finanzen | Aktien | EEG-Rechner | Top 50 |

Windenergie | Produkt-Ranking | Windbranche | Wind-Handelsportal | Messetermine | |
 
19.01.2017, 07:56 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Prokon, Windwärts und Baywa r.e. erfolgreich mit Windpark-Projekten

München/Itzehoe/Hannover – Die Windenergie-Projektierer Baywa r.e., Prokon und Windwärts bauen, betreiben oder verkaufen Windparks im In- und Ausland. Das weitaus größte Windenergie-Projekt hat die Energiegenossenschaft Prokon jetzt aber in Deutschland realisiert.

Die Prokon Regenerative Energien eG nimmt in diesen Tagen in Sachsen-Anhalt den größten selbst entwickelten Windpark in der über 20-jährigen Unternehmensgeschichte in Betrieb. Der Windenergie-Projektierer Windwärts ist in Bayern aktiv und Baywa r.e. hat einen Windpark in Frankreich veräußert.

Prokon mit größtem Windpark der Unternehmensgeschichte - weitere Projekte folgen
Prokon baut derzeit den mit 48 Megawatt (MW) bisher größten eigenen Windpark. Der Anschluss der ersten Windkraftanlage an das örtliche Stromnetz erfolgte bereits Anfang Januar 2017. Die Inbetriebnahme aller Anlagen wird voraussichtlich bis Ende Februar abgeschlossen sein. Insgesamt 16 Anlagen des Typs Enercon E 115 werden errichtet. Der Windpark Gagel liegt in den sachsen-anhaltinischen Landkreisen Stendal und Salzwedel. Laut Henning von Stechow, Vorstand der Prokon eG, hat das Unternehmen allein im vergangenen Jahr Genehmigungen für Windparkprojekte mit einem Umfang von gut 133 MW erhalten. 2017 sollen nach Gagel weitere Prokon-Windparks folgen.

Windwärts verkauft fränkischen Windpark Steigerwald - Betriebsführung bleibt

Die Windwärts Energie GmbH hat den aus drei Windenergieanlagen vom Typ Nordex N-117 bestehenden Windpark Steigerwald mit einer Leistung von 7,2 MW an die Chorus Clean Energy AG für das Portfolio eines großen deutschen Versorgungswerkes veräußert. Als Generalübernehmer wird Windwärts weiterhin für den im August 2016 begonnenen Bau der Windenergieanlagen verantwortlich sein. Darüber hinaus hat der Käufer Windwärts langfristig mit der technischen Betriebsführung der Anlagen beauftragt. Windwärts selbst hatte das Projekt im Sommer 2016 von der ortsansässigen Projektentwicklung Friedrich Brehm GmbH & Co. KG übernommen und den Bau des Parks in die Wege geleitet.

Baywa r.e verkauft in Frankreich Windkraftanlagen mit „Trailing Edge Serrations“

Auf Enercon-Anlagen hatte Baywa r.e. bei einem Windenergie-Projekt in Frankreich gesetzt. Der 2011 in Betrieb genommene Windpark St. Fraigne, rund 140 Kilometer nördlich von Bordeaux, wurde nun an den von Omnes Capital verwalteten Fonds FPCI Capenergie 3 veräußert. Der Windpark mit einer Gesamtleistung von zwölf MW besteht aus sechs Enercon-Anlagen vom Typ E82. 2013 wurden die Windenergieanlagen mit sogenannten „Trailing Edge Serrations“ ausgerüstet. Die kammähnlichen Rotorblatt-Ergänzungen sorgen für eine Reduzierung von Schallemissionen. Baywa r.e. bleibt auch nach dem Verkauf für den reibungslosen Betrieb des Windpark zuständig. Insgesamt hat Baywa r.e. in Frankreich bereits fünf Windparks mit einer Gesamtleistung von 74 MW errichtet und in Betrieb genommen. Zusätzlich betreut das Unternehmen auf dem französischen Markt derzeit über 200 MW Wind- und Solaranlagen in der technischen und kaufmännischen Betriebsführung.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos aus der Windbranche
Nordex mit neuem Deutschland-Rekord und Auftrag von Down Under
Sturmtiefs sorgen für mehr Windstrom
Senvion baut Windpark für Innogy
Nordex-Gruppe erhöht Auftragseingang 2016 auf über 3,3 Mrd. Euro
Windenergie-Projektierung bei Ostwind
Aktuelle Windverhältnisse in Deutschland
Green City Energy sucht Projektfinanzierer (m/w) mit Italienischkenntnissen
Ventotec: Windenergie-Projektentwicklung im In- und Ausland
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:
Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
23.10.2017 - Gutachten: Keine Betreiber-Entschädigung beim Kohleausstieg
23.10.2017 - Baustart für Offshore-Windpark Horns Rev 3
23.10.2017 - Börse: RENIXX fester – Siemens Gamesa mit Rating – Großauftrag: Hausse bei Meyer Burger – Tesla mit neuem Werk in Fernost
23.10.2017 - Lithium-Ionen-Akkus werden mit neuem Verfahren noch leistungsfähiger
23.10.2017 - Erster schwimmender Offshore-Windpark in Betrieb
23.10.2017 - KW 42/2017: RENIXX prallt an 470-Punkte-Linie ab – Siemens Gamesa und Nordex brechen ein – Goldwind mit Offshore-Turbine
23.10.2017 - Uniper spart Kosten durch Kraftwerks-Stilllegung
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang

 

Business-Suche Erneuerbare Energien in den IWR-Datenbanken

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>
>> zurück
© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien 2006
- www.iwr.de | www.renewable-energy-industry.com
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt