IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Finanzen | Aktien | EEG-Rechner | Top 50 |

Windenergie | Produkt-Ranking | Windbranche | Wind-Handelsportal | Messetermine | |
 
17.02.2017, 09:44 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Nordex holt sich wichtiges Windturbinen-Zertifikat

Hamburg – Der Windenergieanlagen-Hersteller Nordex hat für einen seiner Windturbinen-Typen nun eine wichtige Hürde genommen. Es geht um ein Einheitenzertifikat, ohne das die Anlagen zukünftig nicht an das deutsche Hochspannungsnetz angeschlossen werden dürfen.

Die Nordex-Gruppe hat das Einheitenzertifikat nach den vom Verband der Elektrotechnik und Elektronik (VDE) festgelegten Technischen Anschlussbedingungen (TAB) im Bereich Hochspannung für die Turbine vom Typ N117/3000 erhalten. Damit ist eine zwingende Voraussetzung für einen Anschluss an das deutsche Hochspannungsnetz erfüllt, die ab der Jahresmitte gilt.

Zertifikat erhöht Planungssicherheit für Nordex-Kunden
Das Zertifikat wurde Anfang Februar von der FGH Zertifizierungsgesellschaft mbH in Mannheim erteilt. Die Vorlage des Einheitenzertifikats ist ab Juli dieses Jahres für den Anschluss der Anlagen ans deutsche Hochspannungsnetz (110 Kilovolt) und dem Betrieb von Windenergieanlagen verbindlich vorgeschrieben. Wie Nordex mitteilt, erhalten die Kunden durch die Bereitstellung des Einheitenzertifikates eine wichtige Voraussetzung für die Planungssicherheit bei Projekten mit der Anlage N117/3000, die vor allem für mittlere Windgeschwindigkeiten ausgelegt ist.

Nordex-Windparkregler ebenfalls zertifiziert – weitere Turbinen folgen

Zusätzlich wird auch der Nordex-Windparkregler durch die FGH zertifiziert. Dieser Regler für Energieerzeugungsanlagen (EZA-Regler) steuert insbesondere die Wirk- und Blindleistungsabgabe der einzelnen Nordex-Windenergieanlagen entsprechend den aktuellen Anforderungen des Netzbetreibers am Netzanschlusspunkt. Nordex rechnet zudem damit, die Einheitenzertifikate für die noch ausstehenden Windenergieanlagen der Gamma- und Delta-Plattformen sowie das Komponentenzertifikat für den Windparkregler in Kürze zu erhalten.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere Nachrichten und Infos aus der Windbranche
Deutsche Windtechnik wächst in Schweden
Enercon nimmt neue Schwachwind-Turbine in Betrieb
Deutscher Windmarkt boomt 2016
Partner FGH, P3 und wtg setzen Kooperation zur vollumfänglichen Produktqualifizierung fort
Infos zum TAB-Fachforum 2017 in Hannover
Weitere Original-Nachrichten von Nordex
Aktuelle Jobangebote in der Windbranche
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:
Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
28.02.2017 - Kleine Unternehmen stärken die Windbranche
28.02.2017 - Forscher heizen mit Pellets aus Laub und Gras
27.02.2017 - Siemens liefert getriebelose Windenergieanlagen nach Norddeutschland
27.02.2017 - Börse - Gegenbewegung bleibt für Nordex aus – Tesla mit 2,5 Mrd. Finanzbedarf? – Jinkosolar steigert Umsatz und Gewinn
27.02.2017 - EnBW-Tochter wächst beim Biomethan
27.02.2017 - Digital Hub Mobility startet in Bayern
27.02.2017 - LM Wind Power beschließt Rotorblattfabrik in der Normandie
27.02.2017 - Weltgrößtes Prüfzentrum für Windenergie-Lager bekommt Herzstück
27.02.2017 - KW 08/2017: RENIXX scheitert an 450-Punkte-Marke – Nordex stürzt ab, Tesla schwach – First Solar nach Zahlen gefragt
27.02.2017 - Sambia organisiert Energiewende über Weltbankprojekt „Scaling Solar“
27.02.2017 - Analysten prügeln Nordex-Aktie in den Keller
24.02.2017 - Deutschland beschleunigt Energiewende im Iran
24.02.2017 - Gamesa steigert Gewinn
24.02.2017 - Börse: Nordex stürzt ab, Senvion schwach – Gamesa: Mit Zahlen gegen den Abwärtstrend

 

Business-Suche Erneuerbare Energien in den IWR-Datenbanken

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>
>> zurück
© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien 2006
- www.iwr.de | www.renewable-energy-industry.com
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt