IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Finanzen | Aktien | EEG-Rechner | Top 50 |

Windenergie | Produkt-Ranking | Windbranche | Wind-Handelsportal | Messetermine | |
 
12.09.2017, 08:09 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Erster Offshore Windpark in Finnland produziert Strom

Pori, Finnland – Die Offshore-Windenergie wird vor immer mehr Küsten genutzt. Nun ist in Finnland der erste Offshore-Windpark in Betrieb gegangen. Es ist der erste Meeres-Windpark weltweit, der für die dort herrschenden eisigen Witterungsbedingungen ausgelegt ist.

Anfang September 2017 ist der erste Offshore-Windpark vor der Küste von Finnland in der Ostsee ans Netz gegangen. Das Projekt besteht aus zehn Turbinen des Herstellers Siemens Gamesa und kommt auf eine Gesamtleistung von 40 Megawatt (MW).

Eine Pilotanlage und zehn neuen Turbinen von Siemens Gamesa
Auftraggeber für das Projekt Tahkoluoto in der Ostsee vor der Küste von Pori ist der Windstromproduzent Suomen Hyötytuuli Oy mit Sitz im finnischen Pori. Die Gesellschaft gehört zu acht finnischen Energieversorgern. Bereits im Jahr 2010 lieferte Siemens eine 2,3-Megawatt-Windturbine im Rahmen eines Pori-Pilotprojektes an Suomen Hyötytuuli Oy. Die zehn Windturbinen des Tahkoluoto Windparks wurden um die bestehende Anlage herum gebaut und erzeugen nun ausreichend Strom, um 8.600 elektrisch beheizte Haushalte in Finnland mit sauberer Energie zu versorgen. Das Projekt wurde von der finnischen Regierung finanziell unterstützt: Das Ministerium für Beschäftigung und Wirtschaft hat einen Zuschuss von 20 Mio. Euro gewährt, um die Nutzung und den Ausbau der Offshore-Windenergie zu beschleunigen.

Offshore-Windpark seinem Zeitplan voraus
Wie der Planer und Betreiber Suomen Hyötytuuli mitteilt, habe man mit den Investitionen und der Realisierung des Projektes die Nutzung von Offshore-Windstrom in einem industriellen Maßstab in Finnland ermöglicht. Das Tahkoluoto Offshore-Windkraftwerk befindet sich in Wassertiefen zwischen acht und 15 Metern und ist bis zu drei Kilometer von der Küste entfernt. Die Windturbinen werden auf speziell angefertigten Gewichtsfundamenten aus Stahl montiert. Diese sogenannten Schwergewichtsgründungen sollen hohen Eis-Belastungen wie etwa Packeis standhalten. Die Installation der zehn Großanlagen mit je vier MW Leistung ist um mehr als eine Woche schneller erfolgt als geplant. Wie Suomen Hyötytuuli mit Blick in die Zukunft der Offshore-Windenergie erklärt, werde die demnächst zu erwartende 15-MW-Windturbine eine hohe Bedeutung für die Kostenentwicklung haben.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017


Weitere News und Infos aus der Offshore-Windbranche
Siemens Gamesa beliefert riesiges Offshore-Windkraftprojekt
Europa erneuert Verpflichtung zum Offshore-Ausbau
Siemens liefert Anlagen für ersten Offshore-Windpark in Finnland
Aus 2009: wpd beantragt die Genehmigung für Finnlands ersten großen Offshore Windpark
SSC Wind und REETEC arbeiten zusammen im Offshore Wind Projekt Nordsee One
Energiejobs: Elektrofachkraft (m/w) Onshore- und Offshore-Windenergie gesucht
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:
Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
19.10.2017 - Rheinland-Pfalz fördert "industrielle Energiespeicher"
19.10.2017 - Börse: RENIXX testet 470-Punkte-Marke – Goldwinds Offshore-Pläne nehmen Gestalt an – Analyst stuft Siemens Gamesa herab
19.10.2017 - Energie-Trendmonitor: Deutsche offen für CO2-Abgabe

 

Business-Suche Erneuerbare Energien in den IWR-Datenbanken

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>
>> zurück
© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien 2006
- www.iwr.de | www.renewable-energy-industry.com
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt