IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | |
 
11.01.2018, 08:52 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Next Kraftwerke wächst 2017 stark

Köln – Der virtuelle Kraftwerkspark der Next Kraftwerke GmbH wurde 2017 stark ausgebaut. Zuwächse verzeichnet das Kölner Unternehmen bei allen regenerativen Energieträgern.

Neben dem Ausbau des virtuellen Kraftwerksparks hat die Next Kraftwerke GmbH 2017 durch Eintritt in neue europäische Märkte die Position des Unternehmens am Regelenergiemarkt weiter gefestigt. Durch den Einstieg eines niederländischen Energie-Unternehmens und Übernahem eines Startups wurde auch die strategische Unternehmensexpansion vorangebracht.

Next Kraftwerke Portfolio wächst um 1.350 MW dezentrale Erzeugungsleistung
Das Virtuelle Kraftwerk Next Pool der auf die Vernetzung dezentraler Energien und die Direktvermarktung spezialisierten Next Energie GmbH ist 2017 um 1.350 Megawatt (MW) auf 4.000 MW gewachsen. Gegenüber dem Portfolio am Jahresende 2016 ist dies eine Zunahme um 50 Prozent. Next Kraftwerke baut damit seine Position als eines der größten Virtuellen Kraftwerke Europas weiter aus. Rund 1.000 MW kamen allein in Deutschland hinzu. 350 Megawatt (MW) brachten die sieben internationalen Standorte zusätzlich ein. Besonders im Bereich Solar war 2017 ein großes Wachstum zu verzeichnen. Insgesamt 540 MW erschlossen die Kölner in Deutschland für den hauseigenen Stromhandel neu. Im Bereich Bioenergie kamen in Deutschland rund 175 MW dazu, im Bereich Windenergie wurde der Pool um 260 MW erweitert. International wurde das Portfolio bei der Windenergie um 280 MW, 20 MW bei der Photovoltaik, 20 MW bei der Wasserkraft und 30 MW bei der Bioenergie ausgebaut.

Strategisches Unternehmenswachstum mit neuem niederländischen Partner
Neben dem Portfoliowachstum hat sich 2017 bei dem Kölner Stromhändler auch auf struktureller und strategischer Basis Einiges getan. Im Mai gab Next Kraftwerke bekannt, dass das niederländische Erneuerbare-Energien-Unternehmen Eneco Group eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von 34 Prozent an Next Kraftwerke erworben hat. Dadurch konnte das Kölner Unternehmen weiter expandieren und die Position auf dem europäischen Markt durch Erwerb der restlichen Anteile an dem niederländischen Energie-Startup „Energie365“ weiter stärken. Außerdem erfolgte der Markteintritt in den italienischen Markt und die Öffnung des Next Pools für den Schweizer Regelenergiemarkt. Next Kraftwerke ist nun in acht europäischen Ländern als Stromhändler aktiv und in sieben europäischen Regelzonen präqualifizierter Regelenergieanbieter.

Jochen Schwill, Geschäftsführer und Gründer von Next Kraftwerke: „Wir haben Next Kraftwerke im Jahr 2017 weiter auf internationalen Kurs gebracht und unsere strategische Expansion vorangetrieben. Es ist unser Ziel die Energiewende mit digitaler Technik zu beschleunigen. Dazu haben wir im vergangenen Jahr gemeinsam mit unseren Kunden einen starken Beitrag geleistet.“


Quelle: IWR Online
© IWR, 2018


Mehr Nachrichten und Infos aus der Regenerativen Energiewirtschaft
Oxford PV und HZB kooperieren bei Perowskit-Solarzellen
Siemens liefert neue 8 MW WEA für französischen Offshore-Park
Union und SPD geben Klimaziele 2020 offenbar auf
Original PM: PNE WIND AG gewinnt Windpark-Auktion in der Türkei
Firmenprofil: Gelsenwasser AG
BIG Städtebau sucht: Projektleiter (m/w) Energiemanagement / Energiewirtschaft
Energie Termin: AHK-Geschäftsreise Saudi-Arabien
Bewerten Sie diese Meldung:
Sehr interessant | Interessant | Geht so | Uninteressant  

Meldung drucken | Artikel empfehlen
 

Aktuelle IWR-Ticker-Meldungen:


17.08.2018 - Vergütungspreise für Windstrom steigen wieder
17.08.2018 - Lohnt der Weiterbetrieb von Windparks nach 2020?
16.08.2018 - Norddeutsche Agentur fördert internatonale Firmen-Vernetzung
16.08.2018 - Klimaziele hängen am Kohleausstieg in Nordrhein-Westfalen
15.08.2018 - Neue Maßstäbe in der Energiespeicher-Forschung
14.08.2018 - Nordex mit Umsatz- und Gewinnrückgang im ersten Halbjahr 2018
13.08.2018 - Börse KW 32/18: RENIXX klettert über 460-Punkte-Marke – SMA Solar, Tesla und Ørsted im Fokus
10.08.2018 - SMA Solar Aktie gerät trotz positiver Zahlen unter die Räder
10.08.2018 - Neuer Bachmann-Sensor erkennt Rotorblatt-Unwuchten
09.08.2018 - EEG-Konto fällt im Juli 2018 weniger stark als erwartet
09.08.2018 - Aldi baut weitere Stromtankstellen
03.08.2018 - Weltweit erste hochseefähige Fähre mit Brennstoffzellen-Antrieb
02.08.2018 - Daimler setzt auf Windstrom in der Produktion
01.08.2018 - Streit um Fuhrländer Insolvenz geht in die nächste Runde

 
 
 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de


Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt