07.11.2007, 10:04 Uhr

juwi-Gruppe präsentiert Eckdaten des neuen Firmensitzes in Wörrstadt

Wörrstadt (iwr-pressedienst) - Die juwi-Gruppe aus Rheinland-Pfalz hat die Eckdaten ihres neuen Firmensitzes präsentiert. Im Sommer 2008 will das Unternehmen ein modernes Bürogebäude in Wörrstadt beziehen. Der aus drei Gebäudeteilen bestehende Bürokomplex werde in Holzbauweise errichtet, zeichne sich durch ein hervorragendes Energiekonzept aus und biete im ersten Abschnitt Platz für rd. 300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Eine modulare Bauweise bietet nach juwi-Angaben zudem die Möglichkeit, die Mitarbeiterzahl später auf rd. 500 zu erhöhen.
Durch die Zusammenlegung der heutigen Firmensitze Mainz und Bolanden erwarten die beiden juwi-Vorstände Fred Jung und Matthias Willenbacher angesichts der bevorstehenden Aufgaben in einem weltweit boomenden Markt für erneuerbare Energien zahlreiche Vorteile - darunter eine noch bessere interne Kommunikation und effizientere Projektbearbeitung.
Die juwi-Gruppe zählt mit einem Jahresumsatz von rd. 200 Mio. Euro nach eigenen Angaben zu den führenden Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien in Deutschland. Neben Photovoltaik und Biomasse ist die Windenergie das stärkste Standbein. Mit über 220 Mitarbeitern weltweit deckt juwi die gesamte Wertschöpfungskette ab - von der Planung und Projektierung über die Finanzierung und Realisierung bis hin zur kaufmännischen und technischen Betriebsführung.
Weitere Infos und Meldungen zum Thema Erneuerbare Energien
juwi GmbH: Gemeinde Morbach und juwi-Gruppe erhalten den Deutschen Solarpreis
Energie-Terminkalender: Veranstaltungen, Tagungen, Messen
juwi GmbH: Firmenprofil, Produkte, Presse-News, Kontakt
Zum Karriereportal der Energiewirtschaft Energiejobs.de
Weitere Infos und Firmen auf Windbranche.de


Quelle: iwrpressedienst/07.11.07/