20.05.2008, 15:34 Uhr

Solarparc AG: Nettoergebnis steigt auf knapp 2 Mio. Euro – Verdopplung der Dividende beschlossen

Bonn - Die Hauptversammlung der Solarparc AG hat die Erhöhung der Dividende für das Geschäftsjahr 2007 auf 0,20 (Vorjahr: 0,10) Euro je Aktie beschlossen. Die Ausschüttung wird am 21. Mai 2008 erfolgen. Grundlage für die im Vergleich zum Vorjahr verdoppelte Dividende sei der sehr gute Geschäftsverlauf 2007 gewesen, teilte das Unternehmen mit. Solarparc hatte das Nettoergebnis 2007 auf 1,88 (Vorjahr: 0,32) Mio. Euro gesteigert und den Umsatz auf 33,6 (Vorjahr: 8,9) Mio. Euro erhöht.
Nach den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres 2008 hat sich die Performance des konzerneigenen Windparkportfolios nach Angaben des Unternehmens weiter verbessert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöhte sich das gesamte Stromerzeugungsvolumen aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen um 12,9 Prozent auf 31,95 (Vorjahr: 28,31) Mio. kWh.
Weitere solare Großprojekte in der Pipeline
Die Solarparc AG realisiert derzeit in Spanien einen Solarpark mit einer installierten Leistung von zehn MWp. Ziel ist es, den mit nachgeführten Solarsystemen ausgestatteten Park bis September 2008 an das Stromnetz anzuschließen und im Geschäftsjahr an Investoren zu veräußern. Das Unternehmen verfügt außerdem in Süddeutschland über eine Solarpark-Pipeline von 32 MWp. Die Realisierung ist für 2009 geplant. Mit einem Volumen von mehr als 40 MWp gehört die Solarparc AG derzeit nach eigenen Angaben zu Deutschlands größten Betreibern von Solarkraftwerken. Großaktionär der Gesellschaft ist mit 29 Prozent die SolarWorld AG.
Weitere Infos und Meldungen zum Thema Wirtschaft und Finanzen
Solaranlagen von Colexon
Solarparc AG steigert Umsatz und Ertrag im Geschäftsjahr 2007
Börsenkurs der Solarparc AG
Spanischer WEA-Hersteller Gamesa steigert Nettogewinn im ersten Quartal um 80 % auf 34 Mio. Euro
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de


Quelle: iwr/20.05.2008/