25.06.2012, 12:06 Uhr

Studie prognostiziert Anstieg des Meeresspiegels um 2,7 Meter

Potsdam - Eine neue Studie des Nature Climate Change prognostiziert einen Anstieg des Meeresspiegels bis zum Jahr 2300 um ungefähr 2,7 Meter bei fortschreitender globalen Erwärmung von zwei Grad Celsius. Wie das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) berichtet, stützt sich die Studie sowohl auf Szenarien für künftige Treibhausgasemissionen, als auch auf den tatsächlich beobachteten Meeresspiegelanstieg im letzten Jahrtausend. „Trotz der Unsicherheit, die wir im Hinblick auf den künftigen Meeresspiegel weiterhin haben, bietet unser Ansatz für eine Risiko-Analyse zumindest plausible und relevante Schätzungen.“, erläutert Stefan Rahmstorf vom PIK sowie Co-Autor der Studie.

Halbierung des Anstiegs bei Erwärmung von nur 1,5 Grad Celsius