12.02.2013, 08:10 Uhr

SoWiTec erschließt Windenergie-Markt Kolumbien

Sonnenbühl - Die SoWiTec Unternehmensgruppe hat eine weitere Tochtergesellschaft in Kolumbien gegründet. Das Windenergiepotential in Kolumbien gilt als eines der besten in Südamerika, theoretisch könnten nach Angaben von SoWiTec in den nächsten Jahren und Jahrzehnten mehrere Gigawatt an Windleistung installiert werden. Bisher sind im Land nur wenige Windkraftanlagen in Betrieb, der Energiesektor wird von großer Wasserkraft und thermischen Kraftwerken dominiert. Trotz Kolumbiens umfangreicher natürlicher Gas- und Kohlevorkommen sei das Interesse an alternativen Energiequellen groß. Der steigende Energiebedarf des Landes und ein wachsender Klimaschutzgedanke machen den Markt für erneuerbare Energien sehr attraktiv.

Gesetzlicher Rahmen für erneuerbare Energien erwartet

Es wird erwartet, das Kolumbien in den nächsten Jahren gesetzliche Rahmenbedingungen zur Förderung erneuerbarer Energieformen bestimmt. Da schon jetzt ausländische Investitionen im Land steuerbegünstigt sind und die Wirtschaft in den vergangenen Jahren ein starkes und stetiges Wachstum verzeichnen konnte, bietet der Markt für SoWiTec hervorragende Chancen in der Projektplanung. Die Tochter SoWiTec Energías Renovables de Colombia S.A.S. wurde Anfang 2013 gegründet. Das kolumbianische Team hat bereits begonnen, von seinem Büro in Bogota aus Windenergie- und Solarprojekte zu entwickeln; vorerst mit Fokus auf die nördlichen Regionen des Landes. SoWiTec zählt sich selbst zu den größten Projektentwickler für erneuerbare Energien in Lateinamerika und Rußland. Die Gesamtpipeline umfasse mehrere tausend Megawatt in verschiedenen Planungsstadien von green-field bis hin zu vollgenehmigten und baufertigen Projekten.

Weitere News und Infos zum Thema


© IWR, 2013