12.03.2013, 16:28 Uhr

Andritz sorgt bei Mondi für höhere Energieeffizienz

Graz, Österreich - Der internationale Technologiekonzern Andritz erhält vom Papierhersteller Mondi den Auftrag zur Lieferung eines Hochleistungs-Rückgewinnungskessels für ein Werk in der Slowakei. Die Anlage soll in einer Zellstofffabrik von Mondi rund 190 km nordöstlich der Hauptstadt Bratislava zum Einsatz kommen. Ziel ist laut Andritz eine Steigerung der Energieeffizienz und des Umweltschutzes in der Produktion. Der neue Andritz-Kessel sei hinsichtlich des Kraft-Wärme-Verhältnisses einer der leistungsfähigsten der Welt. Die Maßnahmen stehen im Zusammenhang dem langfristigen Ziel von Mondi, sich durch Selbstversorgung unabhängiger von Energiepreisen zu machen.

Eigenstrom und Produktion sollen steigen

Mit dem Hochleistungs-Rückgewinnungskessel von Andritz werde nach Angaben des österreichischen Technologie-Anbieters die Eigenstromproduktion des Zellstoff-Werks signifikant steigen. Dies geschehe durch Verbrennung eines Biomassenebenprodukts, welches bei der Zellstoffproduktion anfalle. Der Rückgewinnungskessel werde gleichzeitig auch eine höhere Produktion des Werks ermöglichen, so Andritz weiter. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende 2014 geplant.


© IWR, 2013