04.04.2013, 16:26 Uhr

Ormat plant Geothermie-Kraftwerk in Indonesien

Reno, USA - Das US-Geothermie-Unternehmen Ormat Technologies Inc. hat angekündigt, dass der Projektentwickler Sarulla Operations Ltd. eine Betriebsgemeinschaft für ein Geothermie-Kraftwerk in Tapanuli Utara, Indonesien, abgeschlossen hat. Das Kraftwerk soll nach Fertigstellung über eine Leistung von 330 Megawatt (MW) verfügen. Ormat hat die Anlage konzipiert und beliefert Komponenten. Darüber hinaus beteiligt sich Ormats Tochtergesellschaft Ormat International Inc. mit 12,75 Prozent an der Anlage. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von rund 254 Mio. US- Dollar (ca. 200. Mio. Euro) aus dem Projekt.

Baubeginn in 2014

Das Kraftwerk soll auf der Insel Sumatra entstehen. Der Baubeginn ist für April 2014 vorgesehen, wobei das Kraftwerk in drei Phasen entstehen soll. In jeder Phase wird dabei eine Leistung von 110 MW hinzugefügt. Der gewerbliche Betrieb der ersten Phase wird für das Jahr 2016 erwartet. Die anderen beiden Bauphasen sollen dann etwa eineinhalb Jahre später fertiggestellt werden. Ormat hat in 2012 seinen Verlust gegenüber dem Vorjahr auf über 207 Mio. US-Dollar nahezu verfünffacht. Vor allem seien Abschreibungen im Rahmen des Projektes North Brawley die Ursache, hatte das Unternehmen bei der Vorlage der Geschäftszahlen erklärt.


© IWR, 2013