21.07.2015, 10:33 Uhr

Adwen nimmt Trianel Offshore-Windpark Borkum in Betrieb

Borkum – Nach gut vier Jahren Bauzeit ist es soweit. Vor der Küste Borkums wurde der erste Bauabschnitt des Trianel Windparks Borkum komplett in Betrieb genommen. Rund ein Jahr nach Fertigstellung sind damit alle Anlagen am Netz und produzieren mit voller Leistung Strom.
Der Standort des 200 Megawatt (MW) Windparks liegt rd. 45 Kilometer nördlich vor Borkum in direkter Nachbarschaft zum Offshore Windpark alpha ventus, Deutschlands erstem Offshore Testfeld, in dem bereits sechs Adwen 5 MW Windkraftanlagen seit 2009 in Betrieb sind.
Inbetriebnahme mehrmals verschoben
Die insgesamt vierzig AD 5-116 (vorher M5000-116) mit einer Leistung von jeweils 5 MW sind jetzt mit voller Leistung am Netz. Sie sollen jährlich bei durchschnittlich 4.000 Volllaststunden etwa 800 Mio. kWh Strom ins Netz einspeisen. Das reicht zur Deckung des Jahresbedarfs von durchschnittlich etwa 200 000 Haushalten. Die Fertigstellung war bereits für das vergangene Jahr geplant, aber wie bei vielen Offshore-Windparks kam es auch beim Trianel Windpark Borkum zu Verzögerungen. Der Netzbetreiber Tennet hatte den Netzanschluss mehrmals verschoben und aufgrund des schlechten Wetters in den Herbst- und Wintermonaten konnten die Windkraftanlagen nicht planmäßig installiert werden.
Kommunales Engagement
Grundsätzlich gibt es in Europa deutlich größere Offshore-Windparks wie z.B. London Array von Dong, E.ON und Masdar mit einer Leistung von 630 MW. Mit 200 MW ist der Trianel Windpark Borkum allerdings der bislang größte, rein kommunale Windpark Europas, der am Netz ist. Insgesamt sind 33 Stadtwerke unter der Führung der Trianel GmbH an diesem Projekt beteiligt.
Zielsetzung erreicht
„Die Inbetriebnahme des Trianel Windpark Borkum ist eine großartige Leistung für Adwen und untermauert unsere Position unter den führenden Markteilnehmern in der Offshore Industrie. Wir sind stolz darauf, das Projekt zusammen mit unserem Kunden Trianel Windkraftwerk Borkum GmbH & Co. KG. erfolgreich umgesetzt zu haben. Es ist eine große Unterstützung für die Erreichung unserer Zielsetzung die Energiekosten der Offshore Windenergie weiter senken zu können“, sagte Luis Alvarez, Hauptgeschäftsführer Adwen.
Weitere Infos und Meldungen zum Thema:
Gamesa und Areva gründen neuen Offshore-Player Adwen
Neue Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee liefern ersten Strom
5 MW Offshore Windenergieanlage M5000 von Areva Wind
PNE Wind: Projektierer für Windenergie on- und offshore
Stellenangebot: Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH sucht Informations-Sicherheitsbeauftragte/-n (m/w)
Veranstaltung: Anreizregulierung in der Energiewirtschaft - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de