14.03.2017, 08:48 Uhr

Börse: Siemens-Gamesa-Fusion genehmigt – Meyer Burger stark – Senvion baut Stellen ab – Analysten blicken auf Verbund

Münster – Der RENIXX legt am Montag zu, angeführt von Meyer Burger und Senvion. Das Zukunftsprogramm des deutschen Herstellers von Windenergieanlagen kommt an der Börse gut an. Die Genehmigung der Siemens-Gamesa-Fusion lässt die Gamesa-Aktie am Montag dagegen kalt.

Der RENIXX World legt am Montag um 0,4 Prozent auf 431,35 Zähler zu. Auch der Dax (+0,2 Prozent, 11.660 Zähler) schließt im Plus, während der Eurostoxx 50 (-0,02 Prozent, 3.415 Zähler) leichter notiert. Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed und der Wahl in den Niederlanden am Mittwoch halten sich die Börsianer bedeckt.

Meyer Burger gefragt – Senvion-Aktie profitiert von „Zukunftsprogramm“

Größter Gewinner im RENIXX ist am Montag die Aktie des Photovoltaik-Zulieferers Meyer Burger aus der Schweiz (+8,3 Prozent, 0,770 Euro), ohne dass für die Schweizer besondere Meldungen vorliegen. Es folgen Anteilsscheine von Senvion, die 7,3 Prozent auf 11,40 Euro zulegen. Das Unternehmen hat gestern ein weitreichende „Zukunftsprogramm“ bekanntgegeben, mit der der Hersteller von Windenergieanlagen die internationale Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken will. Alle Kosten werden überprüft und Überkapazitäten abgebaut. Weltweit werden daher 780 Stellen gestrichen.

China Highspeed Transmission am Indexende – Analysten bewerten Verbund

Schlusslicht im RENIXX ist im gestrigen Handel die Aktie des Windenergie-Zulieferers China Highspeed Transmission (-5,3 Prozent, 1,06 Euro), gefolgt von den Anteilsscheinen von Rec Silicon (-4,7 Prozent, 0,121 Euro) und SMA (-4,6 Prozent, 25,96 Euro). Der deutsche Hersteller von Wechselrichtern gibt damit einen Teil seines Kursgewinnes von 13 Prozent aus der vergangenen Woche wieder ab. Auch Aktien des österreichischen Versorgers Verbund (-2,0 Prozent, 15,77 Euro) stehen am Montag auf den Verkaufslisten der Händler. Die Analysten von Kepler Cheuvreux haben das Verbund-Kursziel gestern leicht von 9,0 auf 10,0 Euro erhöht, die „Reduce“-Empfehlung aber beibehalten.

Gamesa ohne Impulse durch genehmigte Siemens-Fusion

Die europäischen Wettbewerbsbehörden haben gestern den Zusammenschluss von Siemens Windpower und dem spanischen Hersteller Gamesa uneingeschränkt genehmigt. Die Anleger hatten anscheinend mit keinem anderen Ergebnis gerechnet, die Gamesa-Aktie zeigt keine nennenswerte Reaktion (-0,07 Prozent, 21,51 Euro). Alle Kurse stammen, sofern nicht anders gekennzeichnet, von der Börse Stuttgart.

RENIXX mit freundlichem Start am Dienstag

Am Dienstag startet der RENIXX freundlich mit einem Plus von 0,1 Prozent auf 431,95 Punkte in den Handel. Gefragt ist der Brennstoffzellen-Spezialist Ballard Power, gefolgt von Scatec Solar und GCL Poly. Auch die Aktie von Verbund zählt zu den Gewinnern im frühen Handel. Schwach notieren Anteilsscheine von Meyer Burger, Yingli und Sunrun.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2017