05.03.2018, 09:06 Uhr

Börse KW 09/18: RENIXX gibt Gewinne wieder ab – SMA Solar setzt Aufwärtstrend fort, Nordex schwach, Ormat am Indexende

Münster - Der regenerative Aktienindex RENIXX World hat den Kursanstieg in der vergangenen Woche nicht fortsetzen können. Gegenüber der Vorwoche verliert der RENIXX 2,2 Prozent auf 452,36 Punkte (Schlusskurs 02.03.2018). Damit verharrt der Index weiter in der Range zwischen 430 und 480 Punkten.

Keine Unterstützung erhält der RENIXX von den übergeordneten Trends und Marktstimmungen. Der Dow Jones hat in der vergangenen Woche kräftig Federn gelassen und auf Wochensicht 3 Prozent auf 25.310 Punkte eingebüßt. Auch der DAX strauchelt in der vergangenen Woche (-4,6 Prozent, 11.913,71 Punkte) und fällt zwischenzeitlich unter die Marke von 11.900 Punkten. Zusätzlich zur Gemengelage aus der Sorge um schneller steigende Zinsen sorgt US-Präsident Trump einmal mehr für Irritationen. Zölle auf Stahl- und Aluminium sollen erst der Anfang sein.

SMA Solar setzt Aufwärtstrend mit sattem Plus weiter fort

Rund lief es in der vergangenen Woche vor allem für Solaraktien. Bester RENIXX-Titel ist SMA Solar (+5,6 Prozent, 49,80 Euro). Gestützt durch die Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 und positive Aussichten für das laufende Jahr hat der Kurs des deutschen Spezialisten für PV-Systemtechnik seit Jahresbeginn bereits um etwa 30 Prozent zugelegt. Für 2018 rechnet SMA aufgrund einer allgemein guten Marktentwicklung und die steigende Nachfrage nach Systemtechnik für Speicheranwendungen mit einem Umsatzwachstum auf 900 Mio. Euro bis 1,0 Mrd. Euro (2017: 890 Mio. Euro). Rauf gegangen ist es in der letzten Woche auch für die Aktie von Sunrun (+3,7 Prozent, 5,65 Euro). Analysten von Capital Initiatives stufen die Aktie bei einem Kursziel von 10 USD mit Buy ein. Zu den Wochengewinnern gehört zudem First Solar. Der Kurs des Herstellers von Dünnschicht-PV-Modulen legt um 3,3 Prozent auf 51,46 Euro zu.

Nordex nach Geschäftszahlen im Rückwärtsgang

Am Indexende steht Ormat Technologies. Der Kurs des Geothermie-Unternehmens bricht nach Vorlage der Geschäftszahlen um 11,9 Prozent auf 45,18 Euro ein. Deutlich nachgegeben hat nach Bekanntgabe der vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2017 auch der Kurs des Windkraftanlagen-Herstellers Nordex (-8,3 Prozent; 8,98 Euro). Der Umsatz von Nordex ist auf 3,08 Mrd. Euro zurückgegangen (2016: 3,4 Mrd. Euro), das operative Ergebnis war gegenüber 2016 ebenfalls niedriger. Im Fokus stand des Weiteren die Aktie des kanadischen Brennstoffzellen-Herstellers Ballard Power, der in der vergangenen Woche seine Geschäftszahlen präsentiert hat. Stieg die Aktie im Vorfeld noch auf über 3 Euro, ging es nach der Bekanntgabe bergab (-4,3 Prozent; 2,66 Euro). Im Gesamtjahr 2017 hat Ballard den Umsatz um 42 Prozent auf 121,3 Mio. USD gesteigert (2016: 85,3 Mio. USD), die Verluste auf 8 Mio. USD (2016: -21,1 Mio USD) reduziert. Enttäuscht haben offenbar der Ausblick, eine eingereichte Sammelklage und die Hedgefonds-Position von Spruce Point Capital. Unter Druck geraten ist die Aktie des Ballard-Konkurrenten Plug Power (-5,1 Prozent; 1,50 Euro). Das Management hatte die Anleger bereits vorsorglich auf enttäuschende Zahlen (am 07.03.2018) vorbereitet.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018