19.04.2018, 14:09 Uhr

Börse: RENIXX gewinnt, Dax schwächer – First Solar und GCL Poly Upgrade, Nordex und Siemens im Plus, Tesla-Kampagne?

Münster – Der RENIXX tendiert im heutigen Handel bis zum Mittag fester. Der DAX verzeichnet in einem impulsarmen Handel leichte Verluste. Gerüchte um Tesla rücken die Aktie in den Fokus.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World gewinnt im Laufe des Vormittags 0,42 Prozent auf 467,64 Punkte. Der deutsche Leitindex DAX verliert leicht um 0,14 Prozent auf 12.580 Punkte. Auf die Stimmung im deutschen Börsenhandel drücken steigende Energiepreise. Keine erkennbare Dynamik geht von den positiven Wirtschaftsprognosen deutscher Wirtschaftsforschungsinstitute aus.

First Solar und GCL Poly führen RENIXX nach Analystenupgrade an

Beste Titel sind heute First Solar (+7,49 Prozent; 62,71 Euro) und GCL Poly (+5,68 Prozent; 0,09 Euro). Merryl Lynch-Analyst Julien Dumoulin-Smith hat die Aktie von US-Dünnschicht-PV-Hersteller First Solar von „neutral“ auf „kaufen“ hochgestuft und das Kursziel von 75 US-Dollar auf 83 US-Dollar angehoben (60,6 / 67,1 Euro) . Dumoulin-Smith geht für dieses Jahr angesichts einer anziehenden Solar-Nachfrage aus China von stabilen Preisen auf dem Solarsektor aus. Analysten des asiatischen Finanz-Instituts UOB Kay Hian haben die Einstufung der Aktie des chinesischen Herstellers von Polysilizium und Wafern GCL Poly auf „kaufen“ erhöht und das Kursziel von 0,97 Hong-Kong-Dollar auf 1,11 Hong-Kong-Dollar angepasst (0,10 / 0,11 Euro). Zu den weiteren Gewinnern gehören die beiden Windenergiehersteller Nordex (+2,18 Prozent; 9,66 Euro) und Siemens Gamesa (+1,49 Prozent; 13,60 Euro). Siemens Gamesa setzt seine Serie fort und hat heute über Aufträge aus Indien mit einem Gesamtvolumen von 140 MW berichtet. Zudem hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass die Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan mit den Arbeitnehmervertretern in Deutschland abgeschlossen wurden. Konkret geht es geht um 213 Arbeitsplätze in Deutschland, die vor allem an den Standorten Hamburg und Bremen abgebaut werden sollen.

Wieder einmal im Rampenlicht steht Tesla (+0,79 Prozent; 238,01 Euro). Derzeit machen Gerüchte die Runde, Tesla habe die Statistik über Unfallstatistiken in seiner Fabrik im kalifornischen Fremont frisiert. Grundlage ist ein Medienbericht, der nun offizielle Untersuchungen der US-Behörde für Arbeitssicherheit nach sich zieht. Tesla wiegelt ab und bezeichnet die Vorwürfe als „Desinformationskampagne“.

Gewinnmitnahmen belasten Suzlon

Hart trifft es heute Suzlon Energy. Das Unternehmen hatte am Montag noch über die wachsende Bedeutung von Suzlon auf dem indischen EE-Markt und den hohen Marktanteil berichtet. In den ersten drei Handelstagen der Woche hat Suzlon 7 Prozent gewonnen. Im heutigen Handel belasten Gewinnmitnahmen den Suzlon Kurs, die Aktie gibt 7,98 Prozent auf 0,57 Euro ab. Zu den weiteren Verlierern gehören REC Silicon (-3,55 Prozent; 0,14 Euro), Plug Power (-2,52 Prozent; 1,55 Euro) und Canadian Solar (-1,07 Prozent; 13,00 Euro).

Alle Werte der Einzeltitel stammen von der Börse Stuttgart.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018