02.07.2018, 09:22 Uhr

Börse KW 26/18: RENIXX verliert - EDPR vor Übernahme? - Umbau stützt Ørsted – Nordex und Green Plains unter Druck

Münster - Der RENIXX World hat auch in der vergangenen Handelswoche im Minus geschlossen und ist knapp unter die 450 Punkte Marke gerutscht. Im Fokus der Investoren steht nach Übernahmespekulationen die Aktie von EDP Renovaveis.

Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der vergangenen Woche weiter an Boden verloren. Gegenüber dem Wochenschluss von Freitag (22.06.2018) geht der RENIXX mit einem Minus von 1,5 Prozent bei 446,47 Punkten aus dem Handel.

Übernahmegerüchte um EDP-Renovaveis stützen Aktienkurs

Berichten zufolge gibt es derzeit verschiedene Interessenten, die eine Übernahme des portugiesischen Regenerativstromversorgers EDP Renovaveis (EDPR) bzw. von Teilen des Unternehmens anstreben. Zu den Interessenten gehören u.a. der chinesische Energieversorger China Three Gorges sowie die spanische Gas Natural. Bloomberg hat zudem darüber berichtet, dass der französische Energieversorger Engie SA ein Angebot für EDPR über 7,3 Mrd. Euro (8,5 Mrd. USD) vorgelegt hat. Dem hat Engie jedoch widersprochen: Zwar sei Engie als eines der größten europäischen Versorgungsunternehmen immer auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten. In Bezug auf EDP Renovaveis sei jedoch keine Entscheidung gefallen und es werde derzeit auch kein Übernahmeangebot über EDPR-Aktien vorbereitet, so Engie. Auf Wochensicht gewinnt EDP Renovaveis 8 Prozent auf 8,81 Euro.

Umbau des Energiekonzerns Ørsted geht weiter

Das dänische Energieunternehmen Ørsted forciert den strategischen Umbau des Konzerns und will sich in Zukunft noch stärker auf die Offshore Windenergie und den Energiehandel fokussieren. Schon jetzt ist Ørsted globaler Marktführer im Bereich Offshore Windenergie. Nun sollen Vorbereitungen für den Verkauf des dänischen Stromverteilungs- und Privatkundengeschäfts getroffen werden. Die Ørsted-Aktie ist seit Anfang 2018 von 45 Euro zunächst bis Mitte Mai auf rd. 55 Euro gestiegen. Nach einer Konsolidierungsphase bis auf knapp unter 50 Euro geht die Aktie am Freitag mit 52,36 Euro aus dem Handel, auf Wochensicht ein Kursplus von 4,47 Prozent.

Green Plains und Nordex-Aktie unter Druck

Nach einer Abstufung der Green Plains-Aktie durch die Investmentbank Stephens von "Overweight" auf "Equal Weight" und einer Reduktion des Kurszieles von 32 US-Dollar auf 20 US-Dollar ist es in der vergangenen Woche für die Aktie des amerikanischen Bioethanol-Produzenten steil nach unten gegangen. Auf Wochensicht steht ein Minus von 11,7 Prozent auf 15,47 Euro.

Nichts für schwache Nerven bleibt auch die Kursentwicklung beim deutschen Windenergie-Hersteller Nordex: Noch am 07.06.2018 notierte die Nordex-Aktie bei über 11 Euro, anschließend setzte ein Rückgang bis knapp über 8 Euro ein, am Freitag dann wieder ein zwischenzeitlicher Kursanstieg auf über 9 Euro. Am Ende steht auf Wochensicht ein Minus von 8,2 Prozent auf 8,74 Euro. Ein Grund für den Kursanstieg zum Ende der Woche sieht 4Investors in der schnellen Projektrealisierung für die neue Nordex-Windkraftanlage des Typs N149/4.0-4.5.

Neue Zusammensetzung im RENIXX-World ab 01.07.2018

Im Rahmen der turnusmäßigen Anpassung der RENIXX-Zusammensetzung zum 01.07.2018 stehen die Auf- und Absteiger fest:

Aufsteigen werden die chinesische Xinyi Solar Holdings, WKN: A1JPAH / ISIN: KYG9829N1025, (Hersteller von Solarglas, Solar-Projektierer und Betreiber) sowie die amerikanische Enphase (Energiemanagement, Solar Technologien für die Solarbranche). Absteiger sind REC Silicon (Solar) und Polaris (Geothermie).

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018