27.08.2018, 09:24 Uhr

Börse KW 34/2018: RENIXX erholt – Vestas, Siemens und Nordex obenauf, Ballard und Plug Power leichter

Münster – Der regenerative Aktienindex RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat die vergangene Handelswoche mit einem Plus abgeschlossen. Im Fokus stehen der Schweizer Solarausrüster Meyer Burger und die Windtitel von Vestas, Siemens Gamesa und Nordex.

Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World hat sich in der vergangenen Woche von dem Vorwochen-Rückschlag deutlich erholt. Gegenüber dem Wochenschluss von Freitag (17.08.2018) geht der RENIXX mit einem Plus von 2,1 Prozent bei 454,28 Punkten aus der Handelswoche.

Windtitel im Vorwärtsgang

Gewinner der Woche ist die Aktie des Schweizer Solarausrüsters Meyer Burger. Trotz schwacher Unternehmensaussichten und Diskussionen um den Verwaltungsrastpräsidenten und Finanzchef von Meyer Burger legt die Aktie um 23,4 Prozent auf 0,58 Euro zu. Die Verluste der Vorwoche in ähnlicher Größenordnung kann die Aktie damit wieder wettmachen. Zweitbester RENIXX-Titel ist der WEA-Hersteller Vestas (+10,1 Prozent; 58,84 Euro). Die Aktie des dänischen Windkraftanlagen-Herstellers ist für JPMorgan interessant. Nach einer Branchenstudie habe die europäische Investitionsgüterindustrie im zweiten Quartal ein unerwartetes Umsatzwachstum verzeichnet, so Analyst Andreas Will. Zu seinen "Top Picks" mit Blick auf die zweite Jahreshälfte gehört u.a. Vestas. Das Offshore-Joint Venture MHI Vestas hat zudem den Abschluss einer bedingten Vereinbarung über die Lieferung und Installation von 100 Vestas Anlagen der 9,5 MW Klasse für den Offshore-Windpark Moray East unterzeichnet. Auch die Vestas-Mitbewerber Nordex (+8,7 Prozent; 9,15 Euro) und Siemens Gamesa (+7,8 Prozent; 12,78 Euro) gehören in der letzten Handelswoche zu den Gewinnern. Nordex hat die Errichtung der ersten N149 Windenergieanlagen gemeldet. Vor knapp einem Jahr hat Nordex den Anlagentyp für Schwach- und Mittelstandorte vorgestellt. Jetzt wurde die Errichtung der ersten Anlage vom Typ N149 abgeschlossen. Die Anlage steht in direkter Nachbarschaft zur Hamburger Firmenzentrale.

Jinko Solar führt Lieferranking im ersten Halbjahr 2018 an

Bester Solartitel in der letzten Handelswoche ist der chinesische Solarmodul-Hersteller Jinko Solar (+ 4,7 Prozent; 11,20 Euro). Nach der Veröffentlichung der Geschäftsberichte der Solarunternehmen hat das Marktanalyse-Unternehmen PV InfoLink die Rangliste der weltweiten Modullieferungen für das erste Halbjahr 2018 erstellt. Demnach liegt Jinko Solar mit 4,8 GW auf Platz 1, vor JA Solar, Lonig (Lerri), Canadian Solar, Trina Solar, Hanwha Q-Cells, Risen, GCL-Si, Suntech und Talesun. Jinko Solar hat außerdem einen 240 MW-Solarmodulliefervertrag mit Powerchina Huadong Engineering Corporation Limited für die zweite Phase der 420 MW Dau Tieng Solaranlage in Vietnam bekannt gegeben.

Brennstoffzellenaktien leichter

Verlierer der Woche sind die beiden chinesischen Titel Huaneng Renewables (-6,9 Prozent; 0,27 Euro) und China Longyuan (-5,5 Prozent; 0,69 Euro). Abschläge verzeichnen auch die beiden Brennstoffzellenspezialisten Ballard Power (-4,1 Prozent; 2,56 Euro) und Plug Power (-1,2 Prozent; 1,69 Euro) und der Regenerativ-Strom-Versorger EDP Renovaveis (-1,5 Prozent; 8,48 Euro).

RENIXX startet mit Verlusten

Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert der RENIXX schwächer. Verluste im frühen Handel verbuchen Tesla, Xinjiang Goldwind, China Highspeed Transmission und Scatec Solar. Im Plus notieren Meyer Burger, Xinji Solar, GCL Poly und die beiden Brennstoffzellenunternehmen Plug Power und Ballard Power.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018