12.12.2018, 09:07 Uhr

Vietnam plant gigantischen Offshore Windpark

Hanoi - In Vietnam gewinnt der Ausbau der erneuerbaren Energien an Dynamik. In Hanoi fand jetzt ein Treffen zum Bau eines riesigen Offshore Windparks statt.

Vietnam will den Anteil der erneuerbaren Energien bis 2030 signifikant steigern. Wind- und Solarenergie stehen im Fokus. Allein mit einer Küstenlänge von über 3400 km ist Vietnam für die Nutzung der der Offshore Windenergie geradezu prädestiniert.

Erster Offshore Windpark in Vietnam geplant

Am 07.12.2018 hat die in Singapur ansässige Enerprize Energy Pte. Ltd (EE) als Entwickler in Kooperation mit der Vietnam Energy Association (VEA) einen Workshop zum geplanten Ke Ga Offshore Windpark abgehalten. Teilnehmer waren interessierte Investoren wie PVC-MS und Vietsovpetro, World Bank, Société Générale, MHI Vestas, zuständige Behörden und Energieexperten. Das berichtet die Vietnam Energy Online.

Offshore Windpark "Ke Ga" mit 3400 MW Leistung

Dem Vietnam Energy Online-Bericht zufolge hat der EE-Vorsitzende Ian Hatton die geplante Leistung des Offshore Windparks mit 3400 MW angegeben, die Investitionen belaufen sich auf 9 Mrd. US-Dollar (ohne Netzanbindung). Das Projekt soll in einzelnen Investment-Phasen zu je 600 MW Offshore Windkraftleistung umgesetzt werden. Die lokale Provinzregierung Binh Thuan (PPC) unterstützt das Projekt. Die vietnamesische Regierung sichert stabile Rahmenbedingungen und einen angemessenen Strombezugsvertrag zu.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2018