01.02.2019, 10:25 Uhr

Senvion in Chile und Großbritannien erfolgreich

Hamburg – Der Windenergie-Hersteller Senvion ist erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet. Zu den jüngsten Erfolgen gehört ein Großauftrag aus Chile, in Großbritannien wurde ein Meilenstein bei der Onshore-Windenergie erreicht.

Mit dem letzten Auftrag von Mainstream steigt die durch den Entwickler von Wind- und Solarenergieprojekten innerhalb eines Monats bei Senvion beauftragte Windenergieleistung in Chile auf über 400 Megawatt (MW) an. In Großbritannien ist Senvion im Onshore-Bereich jetzt der erfolgreichste Hersteller der letzten drei Jahre.

Dritter Chile-Großauftrag binnen eines Monats

Senvion und Mainstream Renewable Power Ltd haben einen bedingten Vertrag über 20 Senvion 4.2M148 Windenergieanlagen (WEA) für das Alena-Projekt in Chile mit einer Gesamtleistung von 84 MW unterzeichnet. Innerhalb eines Monats ist das der dritte bedingte Chile-Auftrag von Mainstream. Das Auftragsvolumen der drei Projekte liegt insgesamt bei 424 MW. Der jüngste Auftrag umfasst wie die beiden vorangegangenen Mainstream-Aufträge die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Turbinen. Senvion und Mainstream unterzeichneten zudem einen langfristigen Full-Service-Vertrag für die Dauer von 20 Jahren mit Verlängerungsoption.

Das Alena-Projekt ist Teil der ersten von drei Umsetzungsphasen der Photovoltaik- und Windprojekte von Mainstream mit einem Gesamtvolumen von 1.300 MW, die bei der chilenischen Energieauktion im August 2016 vergeben wurden. Die Installation der Anlagen des Alena-Projektes ist für 2020 geplant.

David Hardy, Executive Director und CSO von Senvion, zeigte sich erfreut über den bisherigen Erfolg der Senvion 4.2M-Turbine. Insbesondere die kontinuierlichen Aufträge aus neuen Märkten bestätigten die Effizienz an Standorten mit niedrigen- und mittleren Windgeschwindigkeiten.

Senvion erreicht Meilenstein in Großbritannien

Einen weiteren Erfolg kann Senvion mit der Installation der 1.000 Senvion Onshore-Windenergieanlage in Großbritannien vermelden. Die Windenergieanlage vom Typ Senvion MM92 wurde Anfang des Monats im Windpark Mynydd Y Gwair installiert. Der Standort des Windparks mit insgesamt 16 Senvion MM92-WEA und einer Gesamtleistung von 32,8 MW befindet sich in Swansea in Südwales. Es ist der zehnte Windpark, den Senvion mit Innogy Renewables UK Ltd. umsetzt.

Die 1.000 Onshore-WEA bildet den Höhepunkt der drei sehr erfolgreichen Jahre 2016-2018, in denen Senvion in Großbritannien 350 Onshore-Turbinen installiert hat. Dies entspreche einer Leistung von 768 MW und sei mehr als jeder andere Hersteller in dem Zeitraum installiert habe, so Senvion.

Die aktuelle Onshore-Kapazität von Senvion-Windenergieanlagen in Großbritannien liegt damit insgesamt bei 2.200 MW. In fast 116 Windprojekten erzeugen die Senvion WEA rd. 5,8 Mrd. Kilowattstunden Windstrom, die in das britische Netz eingespeist werden. Das entspreche dem Stromverbrauch von fast 1,5 Millionen durchschnittlichen britischen Haushalten.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019