06.05.2019, 09:38 Uhr

Börse KW 18/19: RENIXX gewinnt – Enphase Kurs explodiert - Tesla nimmt Mrd. auf - Ballard trotzt schwachen Zahlen – Nordex-Großauftrag

Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat in der vergangenen Woche leicht zugelegt. Gefragt sind vor allem die Aktien von Enphase Energy, die binnen einer Woche ein Drittel an Wert zugelegt haben. Auch Tesla kann nach einer längeren Durststrecke wieder zulegen.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World verzeichnet in der letzten Handelswoche ein Plus von 0,8 Prozent auf 523,68 Punkte (Schlusskurs 26.04.2019: 519,69 Punkte). Auf Jahressicht 2019 ist der RENIXX bisher um 23,2 Prozent geklettert.

Enphase-Zahlen euphorisieren Anleger

Enphase Energy hat die Zahlen für das erste Quartal 2019 vorgelegt und damit für ein Kursfeuerwerk gesorgt. Der US-Hersteller von Mikrowechselrichtern und smarter Energiemanagement Technologie für die Solarindustrie hat im ersten Quartal 2019 einen Umsatz von 100,2 Millionen US-Dollar (Mio. USD) (rd. 89,5 Mio. Euro) erzielt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das einem Plus von rd. 43 Prozent (Q1 2018: rd. 70 Mio. USD). Der Nettogewinn lag bei 2,77 Mio. USD (rd. 2,47 Mio. Euro). Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte Enphase noch einen Verlust von 5,1 Mio. USD (rd. 4,56 Mio. Euro) verbucht. Auf Wochensicht klettert die Enphase Aktie um satte 31 Prozent auf 12,11 Euro.

Tesla sammelt Milliarden ein - Aktienkurs steigt

Der E-Autobauer Tesla hat angekündigt, mehr Geld durch Ausgabe neuer Aktien und Aktienanleihen einzusammeln als zunächst geplant. Tesla teilte mit, bis zu 2,7 Mrd. USD (rd. 2,4 Mrd. Euro) aufnehmen zu wollen, zunächst waren es nur 2,3 Mrd. USD (rd. 2,1 Mrd. Euro). Die Investoren sind bei Tesla offenbar nicht zögerlich und kaufen die neuen Aktien. Die Erleichterung am Markt ist Medienberichten zufolge groß. Einen Wehrmutstropfen gab es dennoch: Tesla erwartet Engpässe bei Kupfer und Nickel in den nächsten Jahren. Überraschend ist das nicht. Die Tesla-Aktie gewinnt in der letzten Woche 7,7 Prozent auf 226,65 Euro.

Jinkosolar mit Aufträgen über 11 GW für 2019

Der chinesische Solaranbieter Jinkosolar hat für 2019 schon jetzt Aufträge über fast 11.000 MW Solarleistung eingesammelt. Die Aktie setzt in der vergangenen Woche ihren Aufwärtstrend fort und gewinnt 5,9 Prozent auf 18,70 Euro.

Ballard Power: Aktie steigt trotz enttäuschender Q1-Zahlen

Die Aktie des Brennstoffzellen-Herstellers Ballard Power konnte trotz enttäuschender Zahlen in der letzten Woche um 5,6 Prozent auf 3,0 Euro zulegen. Zwar hat Ballard den Verlust ausgebaut, der Hoffnungsträger ist aber das chinesische Joint Venture und Großaktionär Weichai Power. Ein Auftrag über 44 Millionen US-Dollar sorgt dafür, dass die Ballard Aktie kräftig klettert.

Nordex Aktie –Auftrag aus der Ukraine und Charttechnik

Nordex hat die Lieferung von Windkraftanlagen mit einer Leistung von 113,1 MW für die Ukraine bekannt gegeben. Bereits im Februar 2019 hatte Nordex einen Lieferauftrag über die ersten 34 Anlagen mit 132,6 MW veröffentlicht. Von dem Großauftrag kann die Aktie in der letzten Woche allerdings nicht profitieren. Der Kurs gibt um 5,3 Prozent auf 13,88 Euro nach.

Positiv läuft es für Nordex nicht nur beim Auftragseingang, sondern auch aus charttechnischer Sicht. Nach einer Analyse von "Finanztrends" habe sich die Nordex-Aktie nach einem ewigen Seitwärtstrend nun "nach langem Hin und Her befreien können". Mit der Überwindung des Jahreshochs wurde auch das charttechnische Kursziel bei 14,82 Euro überwunden, so die Analyse. Die überwundenen Widerstände sollten nun charttechnische Unterstützungen darstellen.

RENIXX startet mit Verlusten

Im frühen Handel der neuen Woche verzeichnet der RENIXX Abschläge. Fast alle RENIXX-Titel verlieren. Lediglich First Solar, Orsted und Green Plains notieren im Plus. Die größten Verluste verzeichnen Xinjiang Goldwind, Xinji Solar Jinkosolar, GCL-Poly und Canadian Solar.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019