17.06.2019, 09:30 Uhr

Börse KW 24/19: Jinkosolar und Tesla gefragt, Speicher-News bei Siemens, Canadian Solar mit Auftrag, Ballard unter Druck

Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) ist in der vergangenen Handelswoche weiter gestiegen. Gefragt sind Solar und Windenergieaktien. Auch für Tesla geht es weiter aufwärts.

Der regenerative Aktienindex RENIXX World hat in der vergangen Handelswoche 1,1 Prozent auf 527,32 Punkte zugelegt. Auf Jahressicht 2019 ist der RENIXX bisher um 24,1 Prozent geklettert (Kurs Jahresanfang: 424,93 Punkte).

Jinkosolar und Tesla führen RENIXX an

Bester Titel im RENIXX ist Jinkosolar. Der chinesische Hersteller von PV-Modulen legt gestützt durch die guten Perspektiven auf dem internationalen Solarmarkt weiter zu. In der letzten Woche ist der Aktienkurs um 8,5 Prozent auf 21,70 Euro gestiegen. Seit Jahresanfang ist der Kurs von Jinkosolar bereits um 150 Prozent geklettert.

Auf Jinkosolar folg in der letzten Woche Tesla. Die Aktie des US-Elektrofahrzeugherstellers legt um 5,5 Prozent auf 190,20 Euro zu. Bei der Hauptversammlung in der vergangenen Woche sagte Tesla Chef Elon Musk, dass er für das laufende Quartal einen neuen Rekord bei den Auslieferungen erwartet. Musk sieht sein Unternehmen zudem auf einem guten Weg, um das Produktionsziel bis zum Ende des Jahres zu erreichen.

Zu den Gewinnern der Woche gehört auch die Nordex-Aktie, die nach Auftragsmeldungen aus Polen und Spanien in der letzten Woche um 5,3 Prozent auf 12,98 Euro zugelegt hat.

Siemens Gamesa plant Einstieg in kostengünstige Energiespeicher-Lösungen

Der Windkraftanlagen-Hersteller Siemens-Gamesa hat einen elektrothermischen Energiespeicher (ETES) mit Vulkangestein in Betrieb genommen. Der Weltpremieren-Clou könnte dazu führen, dass sich auch für abgeschaltete Kohlekraftwerke neue Einsatzmöglichkeiten abzeichnen. Das preisgünstige Vulkangestein wird mit elektrischer Energie gespeist, die mittels einer Widerstandsheizung und eines Gebläses in einen Heißluftstrom umgewandelt wird, der wiederum das Gestein auf 750°C aufheizt. Bei Nachfragespitzen kann ETES die gespeicherte Energie mithilfe einer Dampfturbine rückverstromen. Der ETES Demonstrator kann so bis zu 130 MWh thermische Energie für rund eine Woche speichern. Zudem bleibt die Speicherkapazität des Systems über die Ladezyklen hinweg konstant. Die Siemens-Aktie gewinnt in der vergangenen Woche 2,8 Prozent auf 14,85 Euro.

Canadian Solar mit 500 MW-Projekt in Spanien

Der Solaranbieter Canadian Solar hat einen Vertrag mit der Solarcentury über die Lieferung von Solarmodulen mit einer Leistung von 500 MW abgeschlossen. Die zwei Solarcentury-Solarprojekte sind Cabrera (200 MW) und Talayuela (300 MW) in Spanien. Die Canadian Solar Aktie ist weiter im Aufwind. Ende Mai notierte die Aktie noch bei knapp über 15 Euro. In der letzten Woche legt die Aktie um 2,3 Prozent auf 19,22 Euro zu.

Ballard Power im Rückwärtsgang

Es kam dann doch anders: die Aktie von Ballard Power ist nach der Unternehmenspräsentation deutlich unter Druck geraten. Am Ende der Handelswoche steht ein Wochenminus von 5,1 Prozent auf einen Kurs von 3,32 Euro. Die hohen Erwartungen konnten offenbar nicht erfüllt werden. Ballard hat nun die achte Generation an Hochleistungs-Brennstoffzellen vorgestellt, die Kosten drastisch gesenkt und auch ein Absatzplan über das neue H2Bus Konsortium sorgt eigentlich für Phantasie. Der Haken: Im H2-Konsortium sind auch britische Firmen, 200 Elektrobusse mit Brennstoffzellen-Antrieb sollen zudem über ein EU-Programm bis 2023 in Großbritannien eingesetzt werden. Ob und welche Auswirkungen ein harter Brexit auf das Konsortium bzw. auf das Projekt hat, ist derzeit eher ungewiss.

RENIXX zu Handelsbeginn mit leichten Gewinnen

In die neue Handelswoche startet der RENIXX freundlich. Zulegen können Plug Power, China Longyuan, Ballard Power, Tesla und Ormat. Verluste im frühen Handel verbuchen GCL Poly, China High-Speed, Albioma, Sunpower und Scatec Solar.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019