22.07.2019, 09:18 Uhr

Börse KW 29/19: RENIXX über 560 Punkte – Enphase und Tesla machen Tempo, Ørsted Großauftrag für Siemens, Vestas-Erfolg in Saudi-Arabien

Münster - Der globale Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX-World (ISIN: DE000RENX014) hat gegenüber der Vorwoche weiter zugelegt. Damit läuft es bei den Titeln der Regenerativen Energiewirtschaft besser als im gesamtwirtschaftlichen Börsenumfeld: DAX, Dow Jones und auch der Nikkei-Index schlossen allesamt im Minus.

Das regenerative Börsenbarometer RENIXX World ist in der vergangenen Woche mit einem Plus von 1,5 Prozent auf einen Kurs von 567,08 Punkte aus dem Handel gegangen (Vorwoche 12.07.2019: Punkte). Die erste charttechnische Hürde bei 550 scheint erobert, nun könnte der RENIXX die 600 Punkte-Marke in Angriff nehmen. Auf Jahressicht 2019 ist der RENIXX bisher um 33,5 Prozent geklettert.

Enphase Energy und Tesla führen RENIXX an

Bester Titel im RENIXX ist der amerikanische Hersteller von Mikrowechselrichtern Enphase Energy. In der vergangenen Woche klettert der Kurs um 6,8 Prozent auf 18,65 Euro. Seit Jahresanfang hat die Enphase Aktie damit ein sattes Wachstum von 343 Prozent hingelegt. Weiter aufwärts geht es auch für die Aktie von Tesla. Mit einem Plus von 6,7 Prozent auf 231,50 Euro setzt der US-Hersteller von Elektrofahrzeugen den Erholungskurs weiter fort.

Siemens Gamesa mit 1.700 MW Offshore Projekte in den USA

Unter den Top-Gewinnern der letzten Woche befindet sich auch der dänische Energiekonzern Ørsted. Das auf die Planung, den Bau und den Betrieb von Offshore-Windparks spezialisierte Unternehmen hatte in den vergangenen Woche zusammen mit dem US-Energieunternehmen Eversource Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 1.700 Megawatt an den deutsch spanischen Windenergie-Hersteller Siemens Gamesa vergeben. Die Aufträge stehen noch unter dem Vorbehalt der finalen Investitionsentscheidung durch Ørsted und Eversource. Damit gewinnt die Nutzung der Offshore-Windenergie trotz der Energiepolitik von US-Präsident Trump an Dynamik. Während der Aktienkurs von Ørsted um 3,3 Prozent auf 85,02 Euro zulegt, fällt das Plus für die Siemens Gamesa-Aktie mit 1,4 Prozent auf 15,12 Euro in der letzten Woche schwächer aus. Die Analysten von HSBC heben das Kursziel für Siemens Gamesa auf 16,80 Euro und empfehlen die Aktie zum Kauf.

Vestas startet mit Windprojekt in Saudi Arabien

Auch in Saudi Arabien bewegt sich was. Ein Konsortium aus EDF Renewables und Masdar hat Vestas einen Auftrag zur Errichtung des 415-MW-Windparks Dumat Al Jandal in der Region Al Jouf in Saudi-Arabien erteilt. Der Auftrag markiert die erste Phase von Saudi-Arabiens Plan, innerhalb von fünf Jahren eine Windkapazität von 7.000 MW und bis 2030 eine Windkapazität von 16.000 MW zu installieren. HSBC hebt das Ziel für Vestas auf 570 Kronen mit Votum "Hold". Die Handelswoche endet für die Vestas-Aktie mit einem Minus von 0,5 Prozent auf 79,26 Euro.

RENIXX zu Wochenbeginn verhalten

Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert der RENIXX leicht im Plus. Zulegen können Xinyi Solar, Green Plains, Huaneng Renewables, EDP Renovaveis und Sunpower. Mit Verlusten starten mit First Solar, Canadian Solar, Jinkosolar und Sunrun vor allem Solartitel.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2019