28.07.2004, 13:33 Uhr

Neue Fristen - Bundeskabinett beschliesst Zuteilungsverordnung für Emissionshandel

Berlin - Das Bundeskabinett hat heute die sogenannte "Zuteilungsverordnung" (ZuV) beschlossen, mit der die Beantragung und Verteilung der Emissionsrechte geregelt wird. Voraussichtlich 2350 Anlagen in Deutschland koennen sich ab 2005 am Emissionshandel beteiligen. Sie erhalten dafuer in den naechsten Monaten kostenlose Emissionsrechte zugeteilt.
Das Bundesumweltministerium plant eine Verlängerung der Antragsfrist für die Wirtschaft, die urspruenglich vom 2. bis 20.8. vorgesehen war. Jetzt ist eine um vier Wochen verschobene Antragsfrist vom 28.8. bis 17.9. vorgesehen.
Die Zuteilungsentscheidung wird also voraussichtlich einen Monat später erfolgen als in der europäischen Emissionshandelsrichtlinie vorgesehen, die dafür den 30. September als Frist nennt. "In der Abwägung zwischen einer Überschreitung dieser Frist und dem Interesse an einem geordneten und für alle Beteiligten beherrschbaren Zuteilungsverfahren hat aus unserer Sicht das Interesse der Anlagenbetreiber bei der gegebenen Sachlage deutlich Vorrang. Trotzdem wird Deutschland voraussichtlich immer noch das erste EU-Land sein, das für den Emissionshandel startklar ist", sagte Bundesumweltminister Jürgen Trittin.
Ein besonders wichtiger Grund für die Fristverlängerung ist, dass die Anträge nach dem Treibhausgasemissionshandelsgesetz (TEHG) einer Zertifizierung bedürfen. Die Zahl der zugelassenen Zertifizierer ist aber mit ca. 110 deutlich geringer als im Gesetzgebungsverfahren angenommen. Die Zertifizierer haben nachdrücklich darauf hingewiesen, dass die vorgegebene Drei-Wochen-Frist zur Bearbeitung der zu erwartenden 2350 Anträge auf Zuteilung nicht ausreiche.
Die neuen Fristen sehen -- vorbehaltlich einer diesen Vorstellungen entsprechenden Ausfertigung des Zuteilungsgesetzes durch den Bundespräsidenten -- wie folgt aus:
26.08.: Veröffentlichung des Zuteilungsgesetzes (ZuG) im Bundesgesetzblatt
27.08.: Inkrafttreten des ZuG. Veröffentlichung der Zuteilungsverordnung (ZuV) im BGBlatt
28.08.: Beginn der Antragsfrist (3 Wochen)
17.09.: Ende der Antragsfrist
18.09.: Beginn der Bearbeitungsfrist (6 Wochen)
29.10.: Ende der Bearbeitungsfrist, spätester Termin für die Zuteilungsentscheidung.
- Alle Meldungen zum Klima- und Emissionshandel weiter...
- Gesetze und Richtlinien weiter...
- Wichtige Klima-Events weiter...
- Klima-Branchenkotakte weiter...
Stellenangebot: Consolar sucht Mitarbeiter (m/w) Technischer Support / Produktmanagement
Veranstaltung: Gasturbinen und Gasturbinenbetrieb 2019 / Gas Turbines and Operation of Gas Turbines 2019 - VGB PowerTech e.V.
Weitere Infos und Firmen auf speicherbranche.de


/iwr/28.07.04/